Kultur & Geschichte

Der Aargau ist reich an Kultur und Geschichte. Auf Schloss Lenzburg wird Geschichte am Originalschauplatz erlebbar (© Museum Aargau).
Auf dem Legionärspfad: Der Aargau verfügt über ein reiches Erbe an kulturellen Schätzen aus der Römerzeit (© Museum Aargau).
Im Bereich der bildenden Künste hat sich das Aargauer Kunsthaus internationales Renomée erworben (© Aargauer Kunsthaus).
Das vielbesuchte Museum Aargau umfasst sechs historische Erlebnisorte, darunter auch das Schloss Hallwil (© Museum Aargau).
Kantonales Flaggschiff des klassischen Musikschaffens ist das argovia philharmonic Orchester (© argovia philharmonic).
Der Aargau verfügt über eine vitale Theaterszene. Flamencos en route erfreut sich gar internationaler Bekanntheit (© flamencos en route).

Der Kanton Aargau verfügt über ein reiches historisches Erbe und ein vielfältiges, aktives und stark in den Regionen verankertes Kulturleben.

Im Aargau bilden die Kleinstädte in den Regionen kulturelle Ankerpunkte mit einer lebendigen Kulturszene. Der Kulturkanton bietet vielerorts einzigartig profilierte Kulturinstitutionen, Festivals und Veranstaltungsreihen mit grosser Nähe zum Publikum. Zu den Markenzeichen zählen weiter die lebendige Vermittlung der Geschichte an historischen Schauplätzen und das reiche aktuelle Kulturschaffen. Viele kulturelle Angebote basieren auf einem gut funktionierenden Freiwilligensystem, in dem Vereine eine wichtige Rolle spielen. Zahlreiche Vereine engagieren sich insbesondere für die Pflege der lebendigen Traditionen.

Das Kulturgesetz regelt die kantonale Förderung, Pflege und Vermittlung des Kulturerbes und des zeitgenössischen Kulturschaffens. Das Kulturkonzept 2017–2022 gibt einen vertieften Einblick in die Aargauische Kulturlandschaft und benennt die kulturpolitischen Ziele des Regierungsrats.

Sol Gabetta, Cellistin und Gründerin Solsberg-Festival, spricht über den Kanton Aargau als Kultur- und Geschichtsraum.

Um dieses Video anzusehen, benötigen Sie die neueste Version des Flash-Player und aktiviertes JavaScript in Ihrem Browser.

Kulturelles Erbe

Ein Haufen Münzen auf schwarzem Hintergrund Bild vergrössern
Ein kleiner Teil des Münzschatzes von Ueken in unrestauriertem Zustand (© Kantonsarchäologie Aargau, Foto: Béla Polyvàs)

Das kulturelle Erbe reicht bis in die Frühzeit zurück und ist noch lange nicht abschliessend erforscht. Frühe Zeugen der Besiedlung des Kantonsgebiets sind die Pfahlbauten von Beinwil und Seengen. Sie gehören zu den Weltkulturstätten der UNESCO. Der Aargau verfügt auch über ein reiches und international bedeutendes Erbe an kulturellen Schätzen aus der Römerzeit. Dazu zählt die einstige Römerstadt Augusta Raurica in Kaiseraugst und das Römerlager Vindonissa in Windisch, das mit seinem pionierhaften Vermittlungsprojekt Legionärspfad ein breites Publikum anspricht. Spannende Zeugen vergangener Zeiten sind auch die gut erhaltenen Altstädte, Burgen, Schlösser und Klöster. Die Glasfenster der Klosterkirche Königsfelden mit der berühmten Vogelpredigt des heiligen Franziskus oder die ehemalige Benediktinerabtei Muri zählen zu den Aargauer Kulturdenkmälern von europäischem Rang. Das Staatsarchiv Aargau und die Aargauer Kantonsbibliothek bewahren und vermitteln wertvolle Urkunden und Zeugnisse vom Hochmittelalter bis in die Gegenwart.

Museen & Ausstellungshäuser

Hell erleuchteter Kirchenraum Bild vergrössern
Kloster Königsfelden (© Museum Aargau)

Im Bereich der Bildenden Künste hat sich das Aargauer Kunsthaus mit seiner einzigartigen Sammlung von Schweizer Kunst – von Wolf, Hodler, Böcklin, Segantini bis in die Gegenwart zu Silvia Bächli oder Roman Signer – internationales Renommee erworben. Daneben gibt es zahlreiche kleinere Ausstellungshäuser, die Künstlerinnen und Künstlern Präsentationsmöglichkeiten für ihr Schaffen und Raum für Experimente bieten, unter anderen das Trudelhaus in Baden und der Kunstraum in Aarau. Mit international erfolgreichen Ausstellungen zu Gegenwartsfragen erreicht das Stapferhaus Lenzburg über die Kantons- und Landesgrenzen hinaus grosse Aufmerksamkeit.

Das Museum Aargau gehört zu den meistbesuchten historischen Museen der Schweiz. Es umfasst sieben historische Erlebnisorte: Auf den Schlössern Lenzburg, Hallwyl, Habsburg, Wildegg, im Kloster Königsfelden sowie im Legionärspfad und Vindonissa Museum wird Geschichte am historischen Schauplatz vermittelt.

Weitere Museen, die unter anderem von Gemeinden, Stiftungen und Vereinen getragen werden, widmen sich spezifischen Themen wie zum Beispiel das Museum Langmatt in Baden mit seiner bedeutenden Impressionistensammlung, das Kindermuseum in Baden, das Strohmuseum Wohlen oder das Schweizerische Festungs- und Militärmuseum Full-Reuenthal. Ein facettenreiches Bild des Aargaus vermitteln schliesslich die zahlreichen städtischen und lokalen Geschichts- und Heimatmuseen.

Theater & Tanz

Der Aargau verfügt über eine vitale Theaterszene. Flamencos en route erfreut sich gar internationaler Bekanntheit. Bild vergrössern
Flamencos en route geniesst internationalen Bekanntheitsgrad (© flamencos en route)

Der Aargau verfügt über eine lange Theatertradition, die in der Bevölkerung stark verankert ist. Eine Vielzahl an Theatergruppen, Kinder- und Jugendtheatern bringen Volkstheaterstücke, Freilichtspiele oder klassische Theaterstücke zur Aufführung. An den Kleintheatern in allen Regionen des Kantons hat sich eine Theaterszene mit einem reichhaltigen, oft auch experimentellen Schaffen herausgebildet. Die Tanzgruppe Flamencos en Route erhält für ihre Aufführungen nicht nur in der Schweiz, sondern auch im Ausland grossen Applaus. "tanz&kunst königsfelden" ist eine schweizweit einzigartige Tanzplattform, bei der Tanz, Musik- und Kunstschaffende ein Gesamtkunstwerk mit Bezug auf das spätgotische Baudenkmal kreieren. Festivals wie die internationale Biennale des Bilder-, Figuren- und Objekttheaters figura oder das Jugend Theater Festival Schweiz bereichern das ganzjährige Angebot der Bühnen im Aargau. Ferner bieten das Kurtheater Baden und das Theater im Kornhaus ThiK in Baden, das Theater Tuchlaube in Aarau, das Kellertheater in Bremgarten, das Theater am Bahnhof in Reinach TaB, das Odeon in Brugg, der Sternensaal in Wohlen oder die kleine Bühne in Zofingen dem anspruchsvollen Theaterpublikum ein facettenreiches Programm.

Film

Stop-Motion Tierfigur auf einem Baum Bild vergrössern
© Fantoche

In einer lebendigen Kinolandschaft finden Cineasten im Aargau neben den kommerziellen Kinos eine Reihe von Programmkinos, die Spiel- und Dokumentarfilme jenseits von Blockbustern vorführen und das Publikum in entlegenste Winkel der Welt entführen. Jeweils Anfangs September wird Baden durch das Fantoche-Festival zum internationalen Treffpunkt des Animationsfilms. Der 1995 gegründete Grossanlass gehört zu den wichtigsten Filmfestivals der Schweiz und zieht mit seiner engagierten Präsentation neuester Filme ein grosses Publikum an.

Musik

Nahaufnahme des speilenden Orchesters Bild vergrössern
argovia philharmonic Orchester (© argovia philharmonic)

Wie beim Theater finden sich in der Musikszene neben renommierten professionellen Formationen eine Vielzahl von Musikgesellschaften, Laienchören und Amateurensembles, die unterschiedliche Musiksparten von der traditionellen Volksmusik über die Blasmusik, Jazz, Blues, Rock und Pop bis hin zur klassischen Musik pflegen. Kantonales Flaggschiff des klassischen Musikschaffens ist das Aargauer Symphonie Orchester argovia philharmonic. Ensembles und Orchester wie CHAARTS, Capriccio Barockorchester oder der Konzertchor Klanc begeistern mit ihren innovativen Programmen. An den Konzerten des Künstlerhauses Boswil und am Solsberg-Festival, das unter der Leitung der Cellistin Sol Gabetta steht, erklingt Kammermusik von internationalem Format. Die Lenzburgiade präsentiert auf Schloss Lenzburg hochstehende Klassik neben internationalem Folk. Daneben hat der Aargau auch eine reiche Operettentradition: Gleich mehrere Bühnen erfreuen mit ihren Produktionen viele tausend Besucherinnen und Besucher. Freunde von Rock und Pop finden an mehreren Orten internationale Konzertangebote, allen voran im KiFF in Aarau, dem publikumsstärksten Konzertort im Aargau. Der Jazz ist unter anderem mit der attraktiven Reihe Musig im Pflegidach in Muri präsent. Die Oper Schloss Hallwyl und Konzertaufführungen sorgen im Sommer für Musikgenuss im Freien. Der Kanton Aargau weist eine der grössten Festivaldichten in der Schweiz auf. Dazu zählen zum Beispiel das Heitere in Zofingen, One of a Million in Baden, das Open Air Gränichen, Zamba Loca in Wohlen oder das Nachwuchsfestival bandXaargau.

Literatur

Grosser Lesesaal mit vielen Büchern, Tischen und Computer Bild vergrössern
Aargauer Kantonsbibliothek (© Kanton Aargau)

Die Aargauer Literatur nutzt oft den Lebensraum Aargau als Schauplatz und Kulisse sowie als Quelle der Inspiration, so unter anderem im erzählerischen Schaffen von Klaus Merz, Hermann Burger, Christian Haller, Michel Mettler, Andreas Neeser, Claudia Storz oder Silvio Blatter. Die Werke von Aargauer Schriftstellerinnen und Schriftstellern sind regelmässig im Programm des Aargauer Literaturhauses in Lenzburg präsent. Mit dem Seetaler Poesiesommer ist ein Schweizer Kulturfestival mit sprach- und grenzüberschreitender Ausrichtung im Aargau beheimatet. Das literarische Schaffen des Gastlands der Frankfurter Buchmesse steht bei den Zofinger Literaturtagen jeweils im Oktober auf dem Programm, die Brugger Literaturtage präsentieren im zweijährigen Rhythmus deutschsprachige Autorinnen und Autoren. Rund 90 öffentliche Bibliotheken bereichern das Kulturleben in den Gemeinden mit vielfältigen Veranstaltungen.

Mehr zum Thema

Im Aargau gibt es ein reichhaltiges und vielfältiges Kulturleben. Das kommt mir zugute.

Sol GabettaCellistin