zurück

Vindonissa MM − Die Ankunft der LEGIO XIII und die Folgen

Start
Ende
OrtIndustriestrasse 19; 5200 Brugg
Flyer Kolloquium MM Bild vergrössern

Das Gebiet der heutigen Gemeinden Windisch/Brugg erfuhr mit der Ankunft der vorgängig in Mainz stationierten 13. Legion um 16/17 n. Chr. einen grundlegenden Wandel: Der Einmarsch von 6000 Legionären mit ihrem Tross stellte für die Bevölkerung der Region am Zusammenfluss der Aare, Reuss und Limmat einen bedeutenden Einschnitt im Leben dar.

Aus Anlass des zweitausendsten Jubiläums dieses Ereignisses organisiert die Gesellschaft Pro Vindonissa (öffnet in einem neuen Fenster) vom 20. bis 21. Oktober 2017 ein zweitägiges wissenschaftliches Kolloquium: Forscherinnen und Forscher aus dem In- und Ausland präsentieren den aktuellen Wissensstand und diskutieren ihre Forschungsresultate.

Im Fokus stehen Fragen zum politischen und historischen Kontext der Stationierung der 13. Legion sowie zu den Wechselwirkungen zwischen der Legion und der lokalen Bevölkerung.

Das Kolloquium steht allen Interessierten offen!

Die Gesellschaft Pro Vindonissa bittet um Anmeldung (siehe Kontaktbox).

Programm Kolloquium MM

Freitag, 20. Oktober 2017
ZeitBeitrag
15.00−15:45 UhrJürgen Trumm, Kantonsarchäologie Aargau:
2000 Jahre Vindonissa – plus oder minus?
15:50−16:20 UhrMichael Speidel, Universitäten Zürich, Bern und Warschau:
Roms Wacht am Rhein. Etappen und Folgen einer gescheiterten Eroberung.
16:25−16:55 UhrPause
17:00−17:30 UhrEckhard Deschler-Erb, Universität zu Köln:
Wir bauen ein neues Lager! Wie geht das eigentlich?
17:35–18:05 UhrHannes Flück, Kantonsarchäologie Graubünden:
Die canabae legionis der XIII. Legion und ihrer Nachfolger in Vindonissa.
Ab 18:15 UhrEinmarsch der Legion
Ab 18:30 UhrApéro riche im Vindonissa Museum.
19:00 UhrPräsentation des neuesten Bandes der Veröffentlichungen der Gesellschaft Pro Vindonissa "Vor den Toren von Vindonissa" von H. Flück.
Samstag, 21. Oktober 2017
ZeitBeitrag
9:00–9:30 UhrMichel Reddé, Ecole Pratique des Hautes Etudes, Paris:
Oedenburg, un avant-poste de Vindonissa
9:40–10:10 UhrCaty Schucany, Universität Bern:
Das ländliche Umland und seine Ressourcen angesichts der Gründung des Legionslagers Vindonissa
10:20–10:20 UhrPause
11:00–11:30 UhrJanka Istenic, Slovenisches Nationalmuseum, Ljubljana:
Legio XIII Gemina in Emona (Ljubljana, SI)?
11:40–12:10 UhrChristian Gugl, Österreichische Akademie der Wissenschaften, Wien:
Synthese
12:30–13:30 UhrMittagessen auf dem Legionärspfad mit Begleitprogramm durch MitarbeiterInnen des Legionärspfades.

Detailinformationen

  • Extern
  • Departement Bildung, Kultur und Sport
zurück