zurück

Aargau / Österreich 1814–2014: Militärhistorische Meilensteine

Start
Ende
OrtKlosterscheune Königsfelden; 5210 Windisch
Klosterscheune Königsfelden, Windisch
Jiri Vurma

Referenten aus dem Aargau und Österreich beleuchten die Bedeutung der Jahre 1814, 1914 und 2014 aus einer militärhistorischen Perspektive. Dabei stehen die staatspolitischen Entwicklungen dieser Jahre in der Schweiz respektive im Aargau und in Österreich im Vordergrund. Im Anschluss an die Referate findet eine moderierte Podiumsdiskussion zum Thema "Kontinuität und Brüche 1814–1914–2014" statt. Die Veranstaltung endet mit der Theateraufführung "Spiel im Morgengrauen" des österreichischen Dramatikers Arthur Schnitzler und einem anschliessenden Apéro riche.

Programm
Zeit / OrtProgrammpunkt
15:30 - 17:30 Uhr
Klosterscheune (Aula)
Kurzreferate und anschliessende Podiumsdiskussion
  • Dr. Jürg Stüssi-Lauterburg, Schweizer Militärhistoriker, Leiter der Bibiothek am Guisanplatz, ehem. Grossrat Kanton Aargau (SVP)
  • Dr. Michael Olsansky, Dozent Militärgeschichte, Militärakademie an der ETH Zürich
  • Prof. Dr. Anton Pelinka, Central European University in Budapest
  • Moderation: Hans-Peter Widmer, ehem. Grossrat Kanton Aargau (FDP), ehemaliger Redaktor der Aargauer Zeitung
17:30 - 18:00 Uhrkurze Erfrischung
18:00 - 19:15 Uhr
grosse Scheune
Theater "Spiel im Morgengrauen" (Arthur Schnitzler, Schauspieler)
19:15 - 21:00 UhrApéro riche

Lageplan

Anfahrtsbeschreibung (PDF, 1 Seite, 663 KB)
(Veranstaltung bei "Start/Ziel Legionärspfad")

Um eine Anmeldung wird gebeten.

  • Staatskanzlei
zurück