zurück

Tagung "Digitales Kulturerbe"

Start
Ende
Ort Zürich und Windisch (Königsfelden)

Die Tagung wird durch Bibliothek und Archiv Aargau, infoclio.ch und das Editionsprojekt Königsfelden (Universität Zürich) organisiert.

Texte, Bildquellen und vermehrt auch Rekonstruktion von Bauwerken werden der Öffentlichkeit digital zur Verfügung gestellt. Verschiedenste Institutionen publizieren ihre Daten von Kulturgütern frei zugänglich im Internet und versprechen Forschungsunternehmen damit qualitativ hochstehende Arbeitsgrundlagen. Um die Herausforderungen im Umgang mit diesen Daten zu meistern, sind interdisziplinäre Ansätze und Debatten zu möglichen Formen der Kooperation und zur Art und Weise der Informationsanreicherung der digitalen Artefakte notwendig. Nach jahrelangen Diskussionen um Normen der Digitalisierung und um Standards der daraus entstehenden Texte, Bilder und Daten stehen nun die Vernetzung der Daten und der Einbezug der Öffentlichkeit im Zentrum der Debatten.

Zu diesen Themen leistet die Tagung "Digitales Kulturerbe" einen Beitrag. In acht Panels, einem Round-Table und zwei Keynotes wird während zweier Tage ein breites Spektrum thematisiert.

Detailinformationen

Tagungsorte:Universität Zürich (27.09.2018)
Königsfelden/Windisch (28.09.2018)
Anmeldung:Bis zum 20.09.2018 per Mail an lukasdaniel.barwitzki@uzh.ch
Tagungsgebühr:Fr. 50.—
Programm und weitere Informationen:Flyer (PDF, 8 Seiten, 1.2 MB)
Tagungswebseite:Tagung "Digitales Kulturerbe" (öffnet in einem neuen Fenster)
  • Departement Bildung, Kultur und Sport
zurück