zurück

Baldingen / Suhr: Brände in Wohnhäusern

Gestern Nachmittag sowie am späten Abend brach je in einem Wohnhaus in Baldingen und in Suhr ein Brand aus. Eine Bewohnerin wurde ins Spital gebracht. Es entstand beträchtlicher Sachschaden.

Brand in Suhr

In Baldingen war es ein Einfamilienhaus an der Stockenstrasse, in dessen Dachstock am Dienstag, 21. März 2018, ein Brand ausbrach. Ein Passant sah um 13.45 Uhr den Rauch und alarmierte die Feuerwehr. Diese brachte den Brand rasch unter Kontrolle und konnte die weitere Ausbreitung verhindern. Der alleinige Bewohner hatte sich zum Zeitpunkt des Brandausbruchs auf einem Spaziergang befunden.

Das Feuer richtete im Dachstock beträchtlichen Sachschaden an. Dieser lässt sich zur Zeit noch nicht beziffern. Das Haus ist bis auf weiteres nicht mehr bewohnbar.

Nach ersten Erkenntnissen brach der Brand im Bereich des Kamins aus. Die genaue Ursache muss noch geklärt werden.

Vom zweiten Brand von gestern war ein Mehrfamilienhaus an der Bachstrasse in Suhr betroffen. Eine Bewohnerin meldete kurz vor 23 Uhr Rauch im Dachgeschoss. Die Feuerwehr konnte den Brandherd in der Küche von einer der Wohnungen lokalisieren. Das Feuer war in der Folge rasch gelöscht.

Die Bewohnerin der betroffenen Wohnung klagte über Atembeschwerden. Eine Ambulanz brachte sie zur Kontrolle ins Spital.

Die Höhe des Sachschadens lässt sich noch nicht beziffern. Unklar ist derzeit auch die Brandursache. Die Kantonspolizei hat ihre Ermittlungen aufgenommen.

  • Kantonspolizei Aargau
zurück