zurück

Othmarsingen: Ammoniak-Austritt führte zu Feuerwehreinsatz

Heute Mittag trat in einem Fleischverarbeitungsbetrieb Ammoniak aus. Die Feuerwehr konnte das Leck schliessen und eine weitere Gefahr abwenden. Verletzt wurde niemand.

Beim Fleischverarbeitungsbetrieb im Zentrum von Othmarsingen waren am Donnerstagmorgen, 9. November 2017, Reparaturarbeiten an der Kälteanlage im Gange. Kurz nach 11.30 Uhr kam es dabei zu einem Leck, wodurch Ammoniak ausströmte. Der betroffene Servicetechniker, welcher eine Schutzausrüstung trug, konnte sich unverletzt aus dem Gefahrenbereich begeben. Vorsorglich evakuierte die alarmierte Feuerwehr die Angestellten aus dem Gebäude. Rasch gelang es den Einsatzkräften, das Leck zu schliessen und die Dämpfe abzusaugen.

Personen wurden nicht verletzt. Abgesehen von einer vorübergehenden Geruchsbelästigung bestand für die Bevölkerung keine Gefahr.

Im Einsatz standen rund 50 Angehörige der Feuer- und Chemiewehr. Aufgrund des Einsatzes musste die Lenzburgerstrasse bis gegen 14.30 Uhr gesperrt werden. Die Feuerwehr leitete den Verkehr örtlich um.

  • Kantonspolizei Aargau
zurück