Navigation

Sprunglinks

zurück

Würenlos: Sattelmotorfahrzeug kollidiert mit Auto

Bei einer Kollision auf der Furttalkreuzung wurden zwei Insassen eines Autos verletzt. Die Staatsanwaltschaft eröffnete eine Strafuntersuchung. Ein 58-jährige Chauffeur eines Sattelmotorfahrzeuges dürfte das Rotlicht missachtet und die Kollision verursacht haben.

Am Dienstagmittag, 15. März 2016, zirka 12.40 Uhr fuhr ein 58-jähriger portugiesischer Chauffeur mit seinem Sattelmotorfahrzeug auf der Landstrasse von Otelfingen/ZH in Richtung Autobahnanschluss Wettingen-Ost/A1. Beim Geradeausfahren über die Furttalkreuzung kam es zu einer Kollision mit einem von Würenlos Richtung Wettingen fahrenden Kleinwagen.

Rasch nach Meldungseingang rückten Einsatzkräfte von Ambulanz, Feuerwehr, Kantons- und Regionalpolizei an die Unfallstelle aus. Die verletzten Insassen des Toyota Yaris, ein 68-jähriger Schweizer und seine 62-jährige Beifahrerin, wurden durch die Ambulanz mit unbestimmten Verletzungen ins Spital eingeliefert.

Staatsanwaltschaft eröffnet Strafuntersuchung
Die Staatsanwaltschaft Baden hat eine Strafuntersuchung gegen den mutmasslichen Unfallverursacher eröffnet. Die polizeilichen Ermittlungen ergaben, dass eine Missachtung des Rotlichts durch den portugiesischen Chauffeur im Vordergrund steht. Dieser blieb beim Unfall unverletzt.
Dem Chauffeur wurde der ausländische Führerausweis durch die Kantonspolizei umgehend aberkannt.

  • Kantonspolizei Aargau
zurück