Navigation

Sprunglinks

zurück

Herznach: Im Bach gelandet

Heute Morgen kam in Herznach ein Automobilist von der Fahrbahn ab. Sein Auto stürzte in das angrenzende Bachbett. Der Lenker wurde leicht verletzt.

In einem Mitsubishi Colt fuhr der Mann am Freitag, 5. Dezember 2014, kurz nach acht Uhr auf der Hauptstrasse durch Herznach. In Richtung Densbüren fahrend kam das Auto in einer langgezogenen Linkskurve von der Fahrbahn ab und geriet auf die angrenzende Wiese. Danach stürzte der Mitsubishi mehrere Meter in das befestigte Bett des Dorfbaches hinunter. Dabei drehte sich das Auto und blieb auf dem Dach liegen.

Der 35-jährige Deutsche wurde nur leicht verletzt und konnte das Auto selbständig verlassen. Eine Ambulanz brachte ihn zur Untersuchung ins Spital. Am Auto entstand Totalschaden.

Da nicht ausgeschlossen werden konnte, dass auslaufendes Öl den Bach verschmutzen könnte, ergriff die Feuerwehr vorsorglich entsprechende Schutzmassnahmen. Wie sich zeigte war nur eine Kleinstmenge Öl ausgeflossen.

Die genaue Unfallursache ist noch unklar. Im Vordergrund der polizeilichen Ermittlungen steht, dass der Verursacher am Steuer eingenickt oder abgelenkt war.

  • Kantonspolizei Aargau
zurück