Navigation

Sprunglinks

zurück

Aargau: Polizeiliche Halloween-Bilanz

Quer durch den Kanton AG rückte die Polizei 37 Mal wegen Unfug und Sachbeschädigungen anlässlich Halloween aus. 22 Mal wurden Fassaden mit Eiern beworfen. Grössere Sachschäden wurden jedoch nicht gemeldet.

Regional- und Kantonspolizei rückten in der gestrigen Nacht insgesamt 37 Mal anlässlich Halloween aus. Dabei wurden 22 Mal Fassaden mit Eiern beworfen, eine Strasse mit Klebeband abgesperrt, ein WC-Häuschen mitten auf die Strasse gestellt, Abschrankungen umgerissen, Briefkästen gesprengt sowie Personen mit Laserstrahlen geblendet. Grössere Beschädigungen blieben jedoch aus.

Die Kinder oder Jugendlichen welche kontrolliert werden konnten, wurden jeweils den Eltern übergeben.

  • Kantonspolizei Aargau
zurück