Navigation

Sprunglinks

zurück

Mägenwil: Dachstockbrand richtet hohen Sachschaden an

Im Dach eines Doppel-Einfamilienhauses brach gestern Abend ein Brand aus. Dieser richtete beträchtlichen Sachschaden an.

Betroffen war ein Doppel-Einfamilienhaus an der Lettenstrasse in Mägenwil. Die Bewohnerin des einen Hausteils bemerkte am Donnerstag, 27. Juni 2013, um 18.45 Uhr, dass Flammen aus dem Dach schlugen. Die alarmierte Feuerwehr war mit einem Grossaufgebot vor Ort und konnte das Feuer löschen, bevor sich dieses weiter auf das Gebäude ausbreiten konnte.

Die Bewohner konnten sich rechtzeitig ins Freie retten und blieben unverletzt.

Obwohl der Brand auf den Dachstock begrenzt blieb, entstand grosser Sachschaden. Nach ersten Schätzungen beläuft sich dieser auf mindestens 100'000 Franken.

Die Kantonspolizei konnte bislang klären, dass der Brand im Dach beim Kamin ausbrach. Nach ersten Erkenntnissen hatten die Bewohner des anderen Hausteils vorgängig das Cheminée eingefeuert. Weshalb es dann zum Brand kam, muss noch geklärt werden.

  • Kantonspolizei Aargau
zurück