Navigation

Sprunglinks

zurück

Lupfig: «Argovia-Fäscht» ohne grössere Zwischenfälle

Das «Argovia-Fäscht» ging aus polizeilicher Sicht ohne grössere Zwischenfälle über die Bühne. Die Kantonspolizei verzeichnet etliche Einsätze wegen Schlägereien und Betrunkenen.

Der Open Air-Grossanlass im Birrfeld, an dem laut Angaben des Veranstalters rund 45'000 Besucher teilnahmen, verlief aus polizeilicher Sicht grundsätzlich friedlich.

Die Kantonspolizei Aargau und die Regionalpolizei Brugg waren durchgehend vor Ort, um nötigenfalls sofort einschreiten zu können. Dies war insbesondere in der zweiten Nachhälfte wegen verschiedener Schlägereien und Pöbeleien notwendig. Nach bisher vorliegenden Angaben erlitten mehrere Beteiligte leichtere Verletzungen. Mehrheitlich war bei diesen Zwischenfällen Alkohol im Spiel.

Im Zusammenhang mit einer Schlägerei nahm die Kantonspolizei einen 20-jährigen Kosovaren fest. Er befindet sich für weitere Ermittlungen in Haft.

  • Kantonspolizei Aargau
zurück
Nach Oben