Navigation

Sprunglinks

zurück

Zofingen / Strengelbach: Gestohlenes Telefon in Asylbewerberunterkunft geortet

Das Opfer eines Diebstahls konnte sein Mobiltelefon in einer Asylbewerberunterkunft orten. Dort nahm die Polizei ein Ehepaar unter dringendem Tatverdacht fest. Beide Personen befinden sich in Haft.

Einer Frau wurde am Dienstag, 14. August 2012, in der Zofinger Innenstadt das Auto aufgebrochen und daraus das Mobiltelefon gestohlen. Wie es bei heutigen Smartphones möglich ist, konnte die Bestohlene den Standort des Gerätes orten - eine Asylbewerberunterkunft im benachbarten Strengelbach. Die Frau erstattete am frühen Dienstagnachmittag bei der Kantonspolizei Anzeige. Diese rückte sogleich zur Unterkunft aus.

Als die Polizisten eintrafen versuchte ein Bewohner, über das Dach zu flüchten. Sie konnten den 20-jährigen Algerier jedoch festnehmen. Mit einem Hausdurchsuchungsbefehl der Staatsanwaltschaft Zofingen durchsuchte die Polizei die Unterkunft. Prompt stiessen die Polizisten dabei auf das entwendete Mobiltelefon. Zudem fanden sie beim fraglichen Bewohner und dessen Ehefrau weiteres mutmassliches Diebesgut sowie mehrere tausend Franken Bargeld. Die 23-jährige algerische Ehefrau wurde aufgrund dessen ebenfalls festgenommen.

Die Kantonspolizei hat die Ermittlungen gegen die vorläufig festgenommenen mutmasslichen Diebe aufgenommen.

  • Kantonspolizei Aargau
zurück