Navigation

Sprunglinks

zurück

Bad Zurzach: Festnahme von zwei Männern mit Deliktsgut – Untersuchungshaft beantragt

Am Dienstag nahmen Grenzwächter zwei Rumänen im Alter von 28 und 29 Jahren fest, die im Kofferraum ihres Autos Deliktsgut mitführten. Die Kantonspolizei hat die Ermittlungen gegen die Kriminaltouristen eingeleitet. Die zuständige Staatsanwaltschaft eröffnete eine Strafuntersuchung.

Am Dienstag, 15. Januar 2019, zirka 19.00 Uhr hielt eine Patrouille der Schweizer Grenzwache in Bad Zurzach ein Citroën mit Tessiner Kontrollschildern, besetzt mit zwei Insassen an. In der Folge wurden Fahrzeug und Personen eingehend kontrolliert.
Im Kofferraum des Autos stiessen die Grenzwächter auf diverse Parfums im Wert von einigen tausend Franken.

Die beiden Männer, zwei Rumänen im Alter von 28 und 29 Jahren ohne Wohnsitz in der Schweiz, wurden umgehend der Kantonspolizei übergeben. Diese hat die Ermittlungen zur Klärung von Vermögensdelikte eingeleitet. Gemäss ersten Ermittlungen stammen die Parfums aus Ladendiebstählen in Schweizer Verkaufsgeschäfte.

Strafuntersuchung eröffnet – Haft beantragt
Die Staatsanwaltschaft Brugg-Zurzach hat eine Strafuntersuchung gegen die Beschuldigten eröffnet. Sie hat beim Zwangsmassnahmengericht die Anordnung von Untersuchungshaft beantragt.

  • Kantonspolizei Aargau
zurück
Nach Oben