Navigation

Sprunglinks

zurück

Bad Zurzach: Ein Todesopfer nach Verkehrsunfall

In Bad Zurzach ereignete sich am Samstagnachmittag ein schwerer Verkehrsunfall. Dabei wurde eine Fussgängerin getötet und eine weitere schwer verletzt.

Am Samstag, 08. Dezember 2018, gegen 14.00 Uhr kam es auf der Baslerstrasse in Bad Zurzach zu einem schweren Verkehrsunfall. Ein Lieferwagen fuhr vom Zentrum kommend in allgemeine Richtung Rietheim. Auf der Höhe der Einkaufsläden geriet dieser, aus noch unbekannten Gründen, auf das Trottoir. Der Lieferwagen rasierte diverse Schutzpfosten ab, kollidierte mit zwei Fussgängerinnen und prallte anschliessend gegen einen Baum, wo er zum Stillstand kam.

Trotz sofortiger Rettungsmassnahmen verstarb eine 39- jährige Fussgängerin noch auf der Unfallstelle. Die zweite Frau (69) wurde mit schweren Verletzungen mit dem Helikopter ins Spital geflogen. Der 71- jährige Lenker des Lieferwagens wurde mit mittelschweren Verletzungen ebenfalls hospitalisiert.

Zur Klärung des genauen Unfallhergangs wurde durch die Staatsanwaltschaft Brugg-Zurzach ein Verfahren eröffnet. Für die umfangreiche Tatbestandsaufnahme musste der Bereich um die Unfallstelle grossräumig abgesperrt und der Verkehr umgeleitet werden. Rund 50 Rettungskräfte waren im Einsatz, darunter mehrere Ambulanzen, die Rettungshelikopter der AAA und der REGA, die Feuerwehr Bad Zurzach, die Regionalpolizei Bad Zurzach und die Kantonspolizei. Die Arbeiten und Einschränkungen vor Ort dauern noch bis in die Abendstunden an.

  • Kantonspolizei Aargau
zurück
Nach Oben