zurück

Neuenhof: Feuerwehr zweimal im Einsatz

Wegen des Brandes eines Tumblers sowie einer unbewohnten Baracke musste die Feuerwehr Neuenhof letzte Nacht in kurzer Folge gleich zweimal ausrücken.

Das erste Mal alarmiert wurde die Feuerwehr Neuenhof am Dienstag, 2. Oktober 2018, um 22 Uhr. Aus einem Mehrfamilienhaus in der Webermühle drang schwarzer Qualm. Atemschutztrupps konnten den Brandherd in der Waschküche beim Tumbler lokalisieren. Der Brand war in der Folge rasch gelöscht.

Abgesehen von einer russgeschwärzten Waschküche hält sich der Schaden nach ersten Erkenntnissen in Grenzen. Die Brandursache dürfte technischer Ursache sein.

Um 0.30 Uhr ging dann bei der Notrufzentrale die Meldung über einen Brand an der Alten Zürcherstrasse ein. Feuerwehr und Polizei stellten fest, dass eine Baracke in Brand stand. Das Feuer zerstörte das Gebäude, worin eine Hundeschule untergebracht ist, weitgehend. Der Schaden lässt sich derzeit noch nicht beziffern. Menschen oder Tiere kamen allerdings nicht zu Schaden.

Nach ersten Ermittlungen der Kantonspolizei Aargau steht Brandstiftung als Ursache im Vordergrund.

  • Kantonspolizei Aargau
zurück