zurück

Versuchsbetrieb für Massnahmen zur Erhöhung der Verkehrssicherheit in Gränichen

Geplante Markierungselemente an der Kantonsstrasse werden vorab überprüft

Der Strassenoberbau der Kantonsstrasse K 242 in Gränichen hat seine Nutzungsdauer erreicht und muss in den kommenden Jahren ersetzt werden. Auf der Grundlage des Betriebs- und Gestaltungskonzepts sind auch Massnahmen zur Erhöhung der Verkehrssicherheit geplant. Deren Wirksamkeit wird zwischen April und Oktober 2018 in einem Versuchsbetrieb überprüft.

Die Kantonsstrasse K 242 in Gränichen hat ihre Nutzungsdauer erreicht und muss in den kommenden Jahren ersetzt werden. Basierend auf dem Betriebs- und Gestaltungskonzept (BGK) von 2012 soll mit der Strassensanierung die Verkehrssicherheit zwischen der Nordstrasse und dem Knoten Oberfeld erhöht werden. Weiter soll der Verkehr auf der Kantonsstrasse verflüssigt sowie die Ein- und Abbiegebeziehungen aus und in die angeschlossenen Gemeindestrassen verbessert werden.

Ende 2017 wurde das Vorprojekt für die Strassensanierung gestartet. In Absprache mit der Gemeinde werden nun Massnahmen zur Verbesserung der Verkehrssicherheit und des Verkehrsflusses geprüft. Der Versuch umfasst die Mehrzweckstreifen bei der Mitteldorfstrasse und bei der Mattenstrasse und dauert von Mitte April bis zu den Herbstferien im Oktober 2018. Er soll zeigen, ob die Markierungselemente aus verkehrssicherheits- und verkehrstechnischen Gesichtspunkten von den Verkehrsteilnehmenden akzeptiert und korrekt genutzt werden. Zeichnet sich ein positives Ergebnis ab, werden diese Markierungselemente in der Planung weiter berücksichtigt und allenfalls optimiert. Die Wirksamkeit der Elemente wird mittels Bildauswertungen und Beobachtungen vor Ort beurteilt.

Die Markierungsarbeiten auf der K 242 im Bereich der Knoten Mattenstrasse und Mitteldorfstrasse werden ab Mitte April 2018 vorgenommen und bleiben bis zu den Herbstferien Oktober 2018. An den Vortrittsverhältnissen und Verkehrsbeziehungen ändert sich mit dem Versuchsbetrieb nichts. Im Oktober 2018 wird – nach Abschluss des Versuchsbetriebs – die Markierung wieder in den Ursprungszustand rückgeführt.

  • Departement Bau, Verkehr und Umwelt
zurück