zurück

Die Geschäftsprüfungskommission des Grossen Rats nimmt nach über zehnjährigem Unterbruch ihre Tätigkeit wieder auf

Nach mehr als zehn Jahren hat die Geschäftsprüfungskommission des Grossen Rats (GPK) im vergangenen Jahr ihre Tätigkeit wieder aufgenommen. Zu ihren Aufgaben gehört die Prüfung der Geschäftsführung des Regierungsrats, der Gerichte, der kantonalen Verwaltung und weiterer Trägerinnen und Träger kantonaler Aufgaben.

Das Büro des Grossen Rats hat die GPK per 20. Juni 2017 mit der Wiederaufnahme ihrer Tätigkeit beauftragt und dem durch die Kommission ausgearbeiteten Reglement zugestimmt. In der zweiten Hälfte des Jahres 2017 hat die GPK einen Leitfaden für ihre Prüfungstätigkeit ausgearbeitet und sich mit möglichen Prüfthemen auseinandergesetzt.

An ihrer Sitzung vom 27. Februar 2018 hat die GPK verschiedenen Prüfungsanträgen ihrer Subkommissionen zugestimmt und ihnen damit den Auftrag zur weiteren Vorbereitung dieser Prüfungen erteilt. Die GPK ist gemäss stehender gesamtschweizerischer Praxis und auch gemäss ihrem Reglement verpflichtet, die Vertraulichkeit ihrer Arbeit zu gewährleisten. Über Prüfungsgegenstände und –inhalte kann deshalb bis zur offiziellen Publikation der Prüfungsergebnisse keine Auskunft erteilt werden. Kommissionssitzungen und Sitzungsprotokolle sind nicht öffentlich. Die GPK orientiert von sich aus zur gegebenen Zeit über wichtige Zwischen- und Prüfungsergebnisse.

  • Grosser Rat
zurück