zurück

Belagssanierung und Umbau Landstrasse in Ehrendingen ab 12. März 2018

Bauarbeiten dauern voraussichtlich bis September 2018

Die Landstrasse (K 282) zwischen den Kreiseln Niedermatt und Tiefenwaag in Ehrendingen ist sanierungsbedürftig. Es werden erforderliche Lärmschutzmassnahmen umgesetzt, der Knoten Unterdorf wird optimiert und die Bushaltestellen werden behindertengerecht gestaltet werden. Die Arbeiten am rund ein Kilometerlangen Strassenabschnitt starten am Montag, 12. März 2018, und dauern voraussichtlich bis September 2018.

Die Kantonsstrasse in Ehrendingen wird umgebaut und saniert. Auf dem Abschnitt zwischen den Kreiseln Niedermatt und Tiefenwaag werden bei mehreren Liegenschaften die Alarmwerte für Lärmimmissionen überschritten. Die Sektion Lärmsanierung der Abteilung Tiefbau hat mit dem Gemeinderat Ehrendingen und den Grundeigentümern vereinbart, dass – ergänzend zu der geplanten Lärmschutzwand – ein lärmoptimierter Belag eingebaut werden soll. Mit der Belagssanierung soll ausserdem auch die Situation beim Knoten Unterdorf, wo insbesondere bei den Verkehrsspitzen das Einbiegen in die Landstrasse aufgrund des hohen Verkehrsaufkommens schwierig ist, verbessert werden.

Die Bushaltestellen Unterdorf entsprechen im heutigen Zu-stand nicht den Bestimmungen des Behindertengleichstellungsgesetzes. Im Zuge der Sanierung wird ein behindertengerechter Ausbau realisiert. Um die Rampe für einen behindertengerechten Einstieg zu realisieren, wird der ostseitige Unterstand versetzt.

Die Arbeiten für die Sanierung und den Umbau des rund ein Kilometer langen Strassenabschnitts werden am Montag, 12. März 2018, in Angriff genommen und dauern voraussichtlich bis Ende September 2018. Die Baustelle wird mit Lichtsignalen geregelt. Um die Verkehrsbehinderungen zu minimieren, erfolgt die Regelung der Lichtsignalanlagen durch einen Verkehrsdienst. Für den Einbau der Beläge ist geplant, die Kantonsstrasse während einer Woche während den Sommerferien zu sperren. Dafür wird eine Umleitung vom Kreisel Niedermatt über Freienwil und Lengnau zum Kreisel Tiefenwaag eingerichtet. Die Arbeiten führt die Firma Aarvia, Würenlingen, aus unter der Leitung des Ingenieurbüros Scheidegger + Partner, Baden.

Die Kosten für die Sanierung, die mit dem Einbau des Deckbelags abgeschlossen wird, belaufen sich auf rund 600'000 Franken für die Gemeinde Ehrendingen und rund 1,6 Millionen Franken für den Kanton Aargau.

  • Departement Bau, Verkehr und Umwelt
zurück