Navigation

Sprunglinks

zurück

Open Government Data Strategie 2017–2022

Der Kanton und die Aargauer Gemeinden setzen die Open Government Data Strategie Schweiz um. In Koordination mit dem Bund stellen sie öffentliche Behördendaten zukünftig auf der nationalen Plattform opendata.swiss zur Verfügung.

Der Regierungsrat hat die Open Government Data Strategie Aargau 2017–2022 genehmigt und zur Umsetzung freigegeben. Die Strategie wurde im Kanton Aargau auf kantonaler und kommunaler Ebene gemeinsam unter der Federführung von E-Government Aargau erarbeitet.

Bereits verfügbare Verwaltungsdaten (englisch: Open Government Data, OGD) wie zum Beispiel statistische Daten oder Daten aus dem Umweltbereich werden aufbereitet und allen Interessenten über die nationale Plattform opendata.swiss (öffnet in einem neuen Fenster) öffentlich zugänglich gemacht. Diese Daten erlauben es beispielsweise Dritten, eine Vielzahl von unterschiedlichsten Applikationen und Online-Dienstleistungen zu entwickeln, etwa in den Bereichen Energie, Umwelt, Verkehr oder Gesundheit. Gemäss einer Studie des Bundes beläuft sich die nationale Wertschöpfung von OGD auf etwa 0,9 bis 1,2 Milliarden Franken. Die verbesserte Informationsbasis wirkt sich positiv auf die Transparenz und Effizienz der Verwaltungen aus.

Mit dieser wegweisenden Strategie richtet sich der Kanton Aargau auf die Bedürfnisse der Informationsgesellschaft aus, wovon sowohl die Wirtschaft wie auch die Bevölkerung profitieren.

  • Regierungsrat
  • Departement Finanzen und Ressourcen
zurück