Navigation

Sprunglinks

zurück

Bulletin zur Regierungsratssitzung

Reorganisation Schuldienste – Botschaft zur 2. Beratung

Der Regierungsrat unterbreitet dem Grossen Rat die Botschaft zur Reorganisation der Schuldienste zur zweiten Beratung.

Der Grosse Rat hat das Geschäft im März 2016 in erster Beratung ohne Gegenstimmen gutgeheissen. Die vorliegende Botschaft übernimmt grundsätzlich das Ergebnis der ersten Beratung. Nebst einigen wenigen redaktionellen Anpassungen wird aufgrund zweier Prüfungsanträge ausführlich auf die ärztlichen Vorsorgeuntersuchungen eingegangen. Neben dem Eintrittsuntersuch im Kindergarten soll auch der Austrittsuntersuch am Ende der Volksschule obligatorisch bleiben.

Die Schuldienste erbringen unterstützende Dienstleistungen für Schülerinnen und Schüler wie auch für Lehrpersonen, Schulleitungen und weitere Personengruppen. Sie umfassen den kinder- und jugendpsychiatrischen Dienst, den Schulpsychologischen Dienst, die Berufs-, Studien- und Laufbahnberatung, die Schulsozialarbeit, den Schulärztlichen Dienst und die Schulzahnpflege. Ausserdem enthalten die rechtlichen Grundlagen Bestimmungen zur Bereitstellung der Lehrmittel und zur Führung von Mediotheken beziehungsweise Schulbibliotheken.

Die zweite Beratung im Grossen Rat ist im 4. Quartal 2016 vorgesehen. Die neuen Rechtsgrundlagen zu den Schuldiensten sollen per 1. Januar 2018 in Kraft treten.

  • Regierungsrat
  • Departement Bildung, Kultur und Sport
zurück
Nach Oben