Navigation

Sprunglinks

zurück

Neue Organisation des Kantonalen Sozialdiensts

Schaffung einer Unterabteilung für den Asylbereich

Der Regierungsrat hat auf Antrag des Departements Gesundheit und Soziales (DGS) eine Anpassung und Optimierung der Abteilungsstruktur des Kantonalen Sozialdiensts (KSD) beschlossen. Demnach wird ab 1. Januar 2017 eine Unterabteilung für den Asylbereich geschaffen.

Die Reorganisation ist vor dem Hintergrund der in den vergangenen Jahren gewachsenen Herausforderungen im Asylbereich zu sehen. Damit kann einerseits sichergestellt werden, dass die strategische und operative Führung gestärkt wird. Andererseits werden mit der neuen Abteilungsstruktur die Voraussetzungen geschaffen, um insbesondere auch das Projekt Kantonale Grossunterkünfte beziehungsweise die Ablösung des Systems von Klein- und Kleinstunterkünften erfolgreich umsetzen zu können.

Neue Abteilungs- und Unterabteilungsleitung

Vor diesem Hintergrund hat der Regierungsrat mit Stefan Ziegler Ende April 2016 eine in Reorganisation und Change Management erfahrene, durchsetzungsstarke und integrierende Persönlichkeit für die neue Leitung des KSD gewählt. Ziegler wird seine Stelle Anfang Oktober 2016 antreten. Bis zum Amtsantritt von Stefan Ziegler führt Sandra Stamm, stellvertretende Abteilungsleiterin, den KSD interimistisch. Derzeit läuft die Ausschreibung für die Leitung der neuen Unterabteilung, die ab Anfang 2017 operativ sein wird. Der Unterabteilungsleiter oder die Unterabteilungsleiterin wird die neu zu schaffende Sektion Betreuung sowie die unterschiedlichen Fachbereiche führen.

Die Frage, ob die Betreuung der Asylsuchenden Kernaufgabe der neuen Unterabteilung bleiben wird oder ob die Betreuung ganz oder teilweise extern vergeben wird, wird der Regierungsrat zu einem späteren Zeitpunkt entscheiden. Allfällige Veränderungen, die sich daraus ergeben, werden von der neuen Abteilungsleitung und der neuen Unterabteilungsleitung mit entsprechendem zeitlichem Vorlauf geplant und umgesetzt. Für die üblichen Aufgabenbereiche des KSD ergeben sich keine Änderungen.

  • Regierungsrat
  • Departement Gesundheit und Soziales
zurück
Nach Oben