zurück

Evaluation eines neuen E-Voting-Systems

Die Staatskanzlei schreibt ein neues E-Voting-System für den Kanton Aargau öffentlich aus. Ziel ist es, den Auslandschweizerinnen und Auslandschweizer ab Herbst 2017 die elektronische Stimmabgabe wieder zu ermöglichen.

Der Kanton St. Gallen und der Kanton Aargau haben gemeinsam ein umfassendes Pflichtenheft für ein neues E-Voting-System erarbeitet. Das neue System wird öffentlich ausgeschrieben.

Nach Durchführung des Submissionsverfahrens plant die Staatskanzlei im Herbst 2016 dem Regierungsrat – unter Vorbehalt der Finanzierbarkeit und der finanzhaushaltsrechtlichen Kompetenz des Grossen Rats – den Antrag für ein neues E-Voting-System zu stellen. Dem Grossen Rat soll im ersten Halbjahr 2017 die entsprechende Botschaft unterbreitet werden.

Mit Rücksicht auf das Bewilligungsverfahren des Bundes ist der Fahrplan des E-Voting-Systems im Kanton Aargau so gestaltet, dass die Auslandschweizergemeinde frühestens im Herbst 2017 wieder in den Genuss der elektronischen Stimmabgabe kommen könnte.

  • Medienmitteilung
  • Organisationen
    • Staatskanzlei
zurück