zurück

Listenverbindungen der Nationalratswahlen vom 18. Oktober 2015

Für die Nationalratswahlen vom 18. Oktober 2015 sind drei Listenverbindungen und acht Unterlistenverbindungen vereinbart worden.

Die Frist für die Anmeldung von Listenverbindungen und Unterlistenverbindungen bei der Staatskanzlei ist am Montag, 10. August 2015, um 12.00 Uhr abgelaufen. Im Proporzwahlverfahren dienen Listenverbindungen dem Zweck, die Chancen der teilnehmenden Parteien und Gruppierungen auf einen Sitzgewinn zu erhöhen. Aus Sicht der Stimmberechtigten führen Listenverbindungen dazu, dass die Reststimmen besser verwertet werden. Innerhalb von Listenverbindungen gibt es zusätzlich sogenannte Unterlistenverbindungen. Diese verbinden die Stammlisten mit den Listen der entsprechenden Jungparteien beziehungsweise weiteren Teillisten.

Folgende Listenverbindungen wurden bei der Staatskanzlei angemeldet:

Listengruppe 1

  • SVP: Listen 01a und 01b (Unterlistenverbindung)
  • FDP: Listen 03a und 03b (Unterlistenverbindung)
  • CVP: Listen 04a und 04b (Unterlistenverbindung)
  • EDU: Liste 09

Listengruppe 2

  • SP: Listen 02a und 02b (Unterlistenverbindung)
  • Grüne: Listen 05a und 05b (Unterlistenverbindung)
  • PPAG: Liste 10
  • IP Aargau: Liste 14

Listengruppe 3

  • BDP: Listen 06a und 06b (Unterlistenverbindung)
  • GLP: Listen 07a und 07b (Unterlistenverbindung)
  • EVP: Listen 08a und 08b (Unterlistenverbindung)
  • SLB: Liste 11
  • Ecopop: Liste 15

Die Listen 12 (www.Nichtwähler.ch) und 13 (LOVB – Lösungs-Orientierte Volks-Bewegung) gehen keine Listenverbindung ein.

  • Staatskanzlei
zurück