Navigation

Sprunglinks

zurück

Neue Plätze für Asylsuchende in Laufenburg

Kantonaler Sozialdienst mietet zusätzliche Liegenschaft an

Aufgrund der schwierigen Unterbringungssituation ist der Kantonale Sozialdienst gezwungen, rasch zusätzliche Plätze für Asylsuchende verfügbar zu machen. In Laufenburg wird ab Anfang August eine Liegenschaft angemietet.

Der Kantonale Sozialdienst (KSD) wird Anfang August 2015 die Liegenschaft Hintere Bahnhofstrasse 13 in Laufenburg für die Unterbringung von Asylsuchenden anmieten. Der Bezug wird voraussichtlich im Lauf des Monats August stattfinden und maximal 30 Personen umfassen. Dies vor dem Hintergrund, dass die Zuweisungszahlen des Bundes so hoch sind wie noch nie und der Kanton aufgrund der ausgeschöpften Kapazitäten dringend auf zusätzliche Unterbringungsmöglichkeiten angewiesen ist.

Die Stadt Laufenburg und der Kanton Aargau befinden sich derzeit gemäss Ablaufschema über die Planung und Eröffnung von kantonalen Asylunterkünften im Gespräch über die Umsetzung des Vorhabens sowie die Umfeldauswirkungen und die notwendigen Massnahmen. Das vorgesehene offizielle Erstgespräch hat Anfang Woche stattgefunden.

Das Departement Gesundheit und Soziales (DGS) hat am Erstgespräch mit dem Gemeinderat und der Spitalleitung darauf hingewiesen, dass die Geschützte Operationsstelle (GOPS) des Spitals Laufenburg – wie Anfang Juli 2015 angekündigt – für den Bezug vorbereitet wird. Dabei handelt es sich um eine Kapazität von maximal 65 Personen, die voraussichtlich ab Oktober genutzt wird.

Weiter hat das DGS dem Gemeinderat mitgeteilt, dass die Inbetriebnahme der GOPS – nach jenen der Spitäler Baden und Muri – nur für den Fall stattfinden wird, dass kurzfristig keine Alternativen zur Unterbringung zur Verfügung stehen werden.

Die Nachbarschaft wird zum Zeitpunkt des Bezugs der Liegenschaft Hintere Bahnhofstrasse 13 im Detail über die Unterbringung, Betreuung sowie weitere Massnahmen informiert. Zudem wird am 5. August, 19.30 Uhr, eine öffentliche Informationsveranstaltung in Laufenburg stattfinden.

  • Departement Gesundheit und Soziales
zurück
Nach Oben