Navigation

Sprunglinks

zurück

"Kultur macht Schule" präsentiert eine neue Publikation auf der Lenzburg

Eine Vernissage zum Thema Kultur und Bildung

Das Programm "Kultur macht Schule", das kulturelle Angebote für Aargauer Schulen bereitstellt, wurde vom Institute for Art Education der Zürcher Hochschule der Künste (ZHdK) erforscht. Die Ergebnisse mündeten in eine neue Publikation, die sich der Kulturvermittlung für Kinder und Jugendliche widmet. Am 28. Oktober 2014 findet auf Schloss Lenzburg die öffentliche Vernissage statt.

Seit 2005 können im Kanton Aargau Schülerinnen und Schüler der Volksschule und der Sekundarstufe II im Rahmen des Programms "Kultur macht Schule" kulturelle und künstlerische Inhalte hautnah erleben. Die Begegnung mit Kunstschaffenden steht dabei ebenso im Zentrum, wie eine reflektierte Auseinandersetzung mit Geschichte, Gegenwart und Zukunft. "Kultur macht Schule" zählte im Jahr 2013 rund 89'000 Schülerinnen und Schüler, die an den Angeboten teilnahmen – die Beschäftigung mit kulturellen und künstlerischen Inhalten, als Teil der individuellen Bildung, ist im Aargau bestens etabliert.

Kulturvermittlung im Fokus

Das Institute for Art Education der ZHdK hat "Kultur macht Schule" im Rahmen des Programms "Kulturvermittlung" der Schweizer Kulturstiftung Pro Helvetia erforscht. Die Publikation "Wechselwirkungen: Kulturvermittlung und ihre Effekte" ist eines der Ergebnisse dieses Forschungsauftrags. Neben Beiträgen über "Kultur macht Schule" umfasst die Publikation zahlreiche Artikel namhafter Exponenten aus dem Kultur- und Bildungsbereich, die sich mit der künstlerischen Praxis und der Kulturarbeit mit Kindern und Jugendlichen befassen.

Vernissage-Programm

Am 28. Oktober um 18.30 Uhr eröffnet Dr. Thomas Pauli-Gabi, Leiter Abteilung Kultur, die Vernissage auf Schloss Lenzburg. Anschliessend referiert Prof. Dr. Max Fuchs, Kulturwissenschaftler und Präsident des Deutschen Kulturrats 2001 bis 2013, über die Künste und deren Wirkungen. Ein Apéro und die musikalischen Darbietungen von "Rotsch's live-jukebox" runden die öffentliche Veranstaltung ab.

  • Departement Bildung, Kultur und Sport
zurück