Navigation

Sprunglinks

zurück

Baubeginn an der Äusseren Mellingerstrasse in Baden

Weiterer Meilenstein für die Strassenbauprojekte "Baden Zentrum"

Vor rund zwei Jahren wurde der Abschnitt Dättwiler Weiher der Kantonsstrasse K268 in Baden ausgebaut und die Dosierung am Badener Tor in Betrieb genommen. Nun starten die Bauarbeiten im Folgeabschnitt Äussere Mellingerstrasse. Sie dauern rund ein Jahr. Im Anschluss daran werden die Projekte Schulhausplatz und Schadenmühle realisiert.

Am 13. Oktober 2014 haben die Bauarbeiten an der Äusseren Mellingerstrasse in Baden begonnen. Der rund ein Kilometer lange Abschnitt vom Badener Tor bis kurz vor den Schadenmühleplatz wird grundlegend saniert und umgestaltet.

Der Strassenbelag hat in diesem Abschnitt die Lebenserwartung überschritten und muss saniert werden. Mit baulichen, verkehrstechnischen und gestalterischen Massnahmen sollen die stadträumlich trennende Wirkung der Mellingerstrasse reduziert, die Unfallschwerpunkte beseitigt und der Verkehr verflüssigt werden. Die Mellingerstrasse erhält im ganzen Abschnitt eine neue Gestaltung mit einem durchgehenden Mehrzweckstreifen. Wo möglich werden die fehlenden Radstreifen ergänzt. Die bereits heute zur Verfügung stehenden Verkehrsflächen werden neu aufgeteilt. Stellenweise wird die Mellingerstrasse für Rad- und Mehrzweckstreifen verbreitert. Die Fussgängerquerungen und die Bushaltestellen werden optimiert. Aus Lärmschutzgründen wird ein lärmoptimierter Belag eingebaut. Dadurch können die Immissionen für die Anwohner des Meierhofquartiers erheblich gesenkt werden.

Gleichzeitig mit dem Strassenprojekt werden diverse Werkleitungen erneuert. Vom Knoten Sonnmatt bis zur Bergstrasse wird die Kanalisationsleitung ersetzt. Dafür muss die Liegenschaft Mellingerstrasse 74 rückgebaut werden. Im unteren Bereich erneuern und ergänzen die Regionalwerke Baden Elektrizitäts-, Gas- und Frischwasserleitungen. Für die Cablecom werden neue Kommunikationsleitungen erstellt.

Bauprogramm und Verkehrsführung

Mit dem offiziellen Spatenstich am 13. Oktober 2014 haben die Hauptarbeiten begonnen. In der ersten Etappe werden bis März 2015 der Knoten Sonnmatt und der Abschnitt vom Badener Tor bis zur Migros saniert. Anschliessend werden in der zweiten Etappe die beiden Abschnitte von der Migros bis zur Sonnmatt und von der Sonnmatt bis zum Schadenmühleparkplatz erstellt. Den Zuschlag für die Bauarbeiten hat die Firma Implenia Bau AG erhalten.

Während der Bauzeit bleiben die stadteinwärts und -auswärts führenden Fahrspuren der Mellingerstrasse durchgehend befahrbar. Während der ganzen Bauzeit können trotzdem örtliche Behinderungen auftreten. Die Ein- und Ausfahrten der Sonnmattstrasse und die Querverbindungen von der Mellingerstrasse zur Stadtbachstrasse werden zeitweise gesperrt. Der Verkehr wird über die benachbarten Ein- und Ausfahrten umgeleitet. Um die Bauzeit so weit wie möglich zu verkürzen, werden zwei Equipen eingesetzt. Die Bauzeit beträgt rund ein Jahr. Je nach Baufortschritt und Witterung werden die Deckbeläge erst im Frühling 2016 eingebaut.

Projekte "Baden Zentrum"

Der Baubeginn in der Äussere Mellingerstrasse ist der Auftakt zu umfangreichen Bauarbeiten an der Verkehrsinfrastruktur in Baden. Im Anschluss werden der Schulhausplatz und der Abschnitt Schadenmühle saniert. Bei planmässigem Verlauf wird ab Sommer 2015 am Schulhausplatz und ab Frühling 2016 in der Schadenmühle gebaut. Es ist geplant die Verkehrsebene des Schulhausplatzes vor der Badenfahrt 2017 und die Schadenmühle im Frühling 2018 in Betrieb zu nehmen. Der Brückenkopf Ost – auf der anderen Limmatseite – soll im Sommer 2018 fertiggestellt werden.

  • Departement Bau, Verkehr und Umwelt
zurück