zurück

Badewasserqualität profitiert von Trockenheit

Fluss- und Seebäder im Aargau mit einwandfreier Wasserhygiene

Das Amt für Verbraucherschutz (AVS) misst jeden Sommer die Qualität des Wassers in den Fluss- und Seebädern. Badestellen mit überregionaler Bedeutung werden in Angleichung an die Gepflogenheiten der EU intensiver kontrolliert als früher. Die aktuellen Ergebnisse bestätigen, dass an den Fluss- und Seebädern hin-sichtlich Wasserhygiene sorglos gebadet werden kann.

Dieses Jahr hielt der Sommer bereits rund einen Monat vor den offiziellen Sommerferien Einzug. Deshalb erfolgten auch die Probenahmen in Fluss- und Seebädern im Aargau frühzeitig. Die Messergebnisse der diesjährigen Kontrolle bestätigen, dass bei stabilen sommerlichen Verhältnissen an den Flussbädern eine genügende bis sehr gute Wasserqualität und am Hallwilersee stets eine sehr gute Wasserqualität vorliegt.

Kontrollrhythmus nach Badeplatz-Kategorie

Bei insgesamt 18 Badeplätzen an der Aare, an der Reuss, an der Limmat, am Rhein und am Hallwilersee testet das AVS die Wasserqualität. Die Hallwilerseebäder in Meisterschwanden, Tennwil und Beinwil am See sowie die Rhein-Bäder in Kaiseraugst und Rheinfelden werden von Mai bis September mindestens 1-mal monatlich beprobt. Diese Bäder sind aufgrund des Tourismusangebotes mit nahem Campingplatz und umfangreicher Infrastruktur von überregionaler Bedeutung. Die übrigen, eher lokal beliebten 13 Badestellen werden zu Beginn der Badesaison und je nach Wetterverlauf innerhalb der Saison ein zusätzliches Mal auf ihre hygienische Wasserqualität überprüft.

Die Juni-Ergebnisse 2014

Die Ergebnisse der diesjährigen Messungen sind sowohl für die Wasserproben vom Mai als auch für die Kontrolle im Juni erfreulich. Überdurchschnittlich gut ausgefallen sind die Ergebnisse für die Bäder am Rhein. Die Erklärung dafür ist im Wetterverlauf zu finden: Während und nach Regentagen verschlechtert sich die hygienische Qualität von Flusswasser vorübergehend deutlich. Im Juni gab es im Aargau nur wenige Regentage. Die MeteoSchweiz kommentiert im Klimabulletin den Juni 2014 gar kurz und bündig: "Der Juni war deutlich zu warm und vor allem im Wallis und in der Nordschweiz ausgesprochen trocken."

GemeindeFluss/SeeLageQualität Mitte Juni 2014durch-schnittliche Qualität a)
AarauAarealti BadiBB-C
AarauAareSchachenBB-C
BruggAareSchachenBB-C
BirrwilHallwilerseeBadiAA
Beinwil a. SeeHallwilerseeBadiAA
MeisterschwandenHallwilerseeSeeroseAA-B
MeisterschwandenHallwilerseeBadi TennwilAA
SeengenHallwilerseeBrestenbergAA
MerenschwandReussReussbrückeBB-C
MellingenReussvor ARABB-C (vereinzelt D)
GebenstorfReussReussbrückeBC (vereinzelt D)
SpreitenbachLimmatLimmatinseliBB-C
KaiserstuhlRheinZollübergangAA-B
Full-ReuenthalRheinUferwegBB-C (vereinzelt D)
WallbachRheinBadeplatzAB-C
RheinfeldenRheinStrandbadAB
KaiseraugstRheinStrandbadAB

Fussnote: a) Erfahrungswert der letzten 9 Jahre

Qualitätsklassen:

  • A (sehr gut), B (gut): keine Empfehlungen
  • C (akzeptabel): Nicht tauchen; nach dem Baden gründlich duschen
  • D (schlecht): Es wird vom Baden abgeraten
  • Departement Gesundheit und Soziales
zurück