zurück

Tanzen mit Franziska Romana von Hallwyl

Am 1. September 2013 bitten Nathalie Bräker und Ensemble zum Tanz im Wasserschloss

Barock, Empire, Biedermeier – drei Mode- und Stilepochen hat Franziska Romana von Hallwyl in ihrem Leben zwischen 1758 und 1836 kennen gelernt. In dieser Zeit haben sich auch die Tänze verändert. Sie waren und sind bis heute Ausdruck eines Zeitgeists. Es gab gesellschaftliche Unterschiede: Der Adel tanzte anders als die Bauern. Die professionelle Tänzerin Natalie Bräker führt diese Tänze dem Publikum vor und wer will, kann gleich selber mitmachen. Kostüme und Accessoires versetzen Besucherinnen und Besucher in die entsprechende Zeit.

Historische Tänze basieren oft auf Kreisformen (Reigen), Gassen oder folgen eigenen Choreographien. Viele Tänze sind Gruppentänze, paarweise in der Gruppe oder mit ständigem Partnerwechsel. Es gibt solistische Tänze, Paartänze und Mischformen. Während das Volk an Volksfesten tanzte, traf sich die bessere Gesellschaft an Bällen. Diese fanden regelmäßig an den Höfen statt und dienten der Repräsentation und Unterhaltung, zudem konnten sich Heiratswillige unverfänglich näherkommen. Franziska Romana hatte wohl nicht das finanzielle Polster, um auf Schloss Hallwyl aufwändige Bälle auszurichten. In ihrer Jugend hat sie aber mit Sicherheit tanzen und musizieren gelernt.

Franziska Romana von Hallwyl

Das Leben der Schlossherrin Franziska Romana verlief turbulent. Als Sechzehnjährige flüchtete sie aus ihrem reichen Wiener Elternhaus zu ihrem Geliebten auf Schloss Hallwyl. Ihr Mann Abraham von Hallwyl starb früh. Als Witwe lebte sie lange Jahre bei Freundinnen in Aarau und Zürich. Sie nahm regen Anteil am Zeitgeschehen und pflegte einen grossen Freundeskreis. Ihre grösste Sorge galt stets ihren drei Söhnen und der Herrschaft Hallwyl. Mit 76 Jahren kehrte sie aufs Schloss zurück, wo sie zwei Jahre später starb. In der Ausstellung "Franziskas Freunde. Franziska Romana in Zeiten der Revolution" wird das Leben der bemerkenswerten Frau und ihre Zeit präsentiert.

Programm zum Mitmachen:

Beginn jeweils um 11.30 / 13.00 / 14.30 / 16.00 Uhr (Dauer zirka 50 Min.). Tänze für die ganze Familie (Erwachsene und Kinder ab 10 Jahren)

  • Kurze Einführung und Showtanz
  • Mini-Tanzkurs mit Natalie Bräker und Ensemble
  • Vorführung der im Workshop erarbeiteten Tänze

Zum Zuschauen und Geniessen

ab 11.30 Uhr

  • Wiener-Café und Kuchen im Schlosscafé
  • Live-Salonmusik im Café (zeitweise)
  • Bricelets im Salon von Franziska Romana von Hallwyl
  • Sonderausstellung zu Franziska Romana von Hallwyl und ihrem breiten Beziehungsnetz sowie Kostümen aus drei Epochen

Es gelten die regulären Museumseintrittspreise.
Weitere Informationen unter www.schlosshallwyl.ch

Mehr zum Thema

Bildmaterial zum Herunterladen unter www.ag.ch/bks > Kultur > Museen & Schlösser > Museum Aargau > Medien

  • Departement Bildung, Kultur und Sport
zurück