zurück

Neu auch Industrial Design in der Historischen Sammlung des Kantons Aargau

Das neueste Objekt im Sammlungsdepot ist der Kinderschlitten "Frosch" der jungen Designerin Christa Rüetschi aus Suhr. Dieser wurde kürzlich vom Museum Aargau für die Kantonale Sammlung angekauft. Das Objekt steht exemplarisch für den neuen Sammlungsschwerpunkt "Industriekultur", der in den nächsten Jahren weiter ausgebaut wird.

Die Historische Sammlung des Museum Aargau ist das Objektarchiv des Kantons Aargau und umfasst Zehntausende von Gegenständen von der Antike bis zur Gegenwart. Die Bestände, die im Sammlungsdepot in Egliswil aufbewahrt sind, dokumentieren die über 150-jährige Sammlungstätigkeit des Kantons Aargau. Während vor 100 Jahren auch ägyptische Mumien und orientalische Waffen Eingang in die kantonale Sammlung fanden, werden heute nur noch Objekte mit direktem Bezug zum Kanton Aargau gesammelt.

Vom "Chüttiger Frosch" zum designten Modell

Der jüngste Sammlungsschwerpunkt "Industriekultur" soll in den kommenden Jahren vermehrt auch das Industrial Design berücksichtigen. Jüngster Ankauf im Bereich Industrial Design ist der Kinderschlitten "Frosch", den die 27jährige Produkte- und Industriedesignerin Christa Rüetschi aus Suhr nach einem Schlittenmodell ihres Gränicher Urgrossvaters weiterentwickelt hat. Der neue "Frosch" ist um einiges leichter als die Variante ihres Urgrossvaters, der damals als "Chüttiger Frosch" bekannt war. Während das alte Modell noch aus Buchenholz geschaffen war, hat Christia Rüetschi ihr Modell aus Esche entwickelt. Zudem hat sie den Schlitten verleimt und nicht mehr mit Metall zusammengehalten, was ebenfalls Gewicht spart. Für Rudolf Velhagen, seit letzten September Leiter der Historischen Sammlung des Museum Aargau, zeigt Christa Rüetschis "Frosch" beispielhaft, wie historische Objekte nach wie vor eine wichtige Inspirationsquelle für junge Designerinnen und Designer sind. Das Museum Aargau möchte diesen Brückenschlag zwischen Alt und Neu in den kommenden Jahren mit der Erwerbung von Objekten aus dem Bereich des Industrial Design vermehrt berücksichtigen.

Öffentliche Führungen im Sammlungsdepot

Einen Blick in die Objekte der Kantonalen Historischen Sammlung bieten die Führungen mit dem Schwerpunktthema:

Von der Kerze zur Bauhaus-Lampe: Eine kleine Geschichte der Beleuchtung

  • Sonntag, 21. April 2013, 14:00 Uhr
  • Dienstag, 23. April 2013, 18:00 Uhr
  • Dienstag, 20. August 2013, 18:00 Uhr

Ort: Binzenholzstrasse 424, 5704 Egliswil

Anmeldung: Eintritt frei, keine Anmeldung erforderlich

Mehr zum Thema

Bildmaterial zum Herunterladen finden Sie unter: Bilder

  • Departement Bildung, Kultur und Sport
zurück