zurück

Tunneleröffnung in Lieli

Am 18. April wird in Lieli der neue Umfahrungstunnel eröffnet

Der Tunnel in Lieli ist Teil der Folgemassnahmen N20/N4 und bindet die Gemeinden am Mutschellen ans Nationalstrassennetz an. Anschliessend an den offiziellen Eröffnungsakt beginnt am Freitagabend das Volksfest, das bis am Sonntagabend dauert. Dem Verkehr übergeben wird der Tunnel am 25. April 2008.

Voraussichtlich 2009 wird die Westumfahrung Zürich eröffnet. Dies wird am Mutschellen mehr Verkehr bringen. Nach der Umfahrung Zufikon und dem Ausbau der Sädelstrasse ist nun auch die Umfahrung Lieli fertig gestellt. Damit sind drei von vier Teilprojekten der Folgemassnahmen N20/N4 am Mutschellen abgeschlossen. Mitte Jahr beginnen die Arbeiten für das vierte und letzte Teilprojekt: Die Umgestaltung der Ortsdurchfahrt in Berikon.

Der fast 800 Meter lange Tunnel in Lieli wurde bei einer Bauzeit von zwei Jahren komplett im Tagbau erstellt. Er wird zusammen mit den Lärmschutzmassnahmen das Dorf vom Durchgangsverkehr entlasten. Für den Langsamverkehr wurden separate Velowege und kurz vor dem Tunnel eine Unterführung angelegt. Speziellen Wert wurde ausserdem auf die landschaftspflegerischen Massnahmen gelegt. So wurden verschiedene Bäche renaturiert, zwei Kleintierdurchlässe angelegt, Hecken gepflanzt und ein Buntbrachestreifen realisiert.

Eröffnet wird der Tunnel mit einem Tunnelfest. Am Freitag, 18. April ab 16 Uhr findet der offizielle Festakt mit Ansprachen von Andreas A. Glarner, Gemeindeammann Oberwil-Lieli, Rudolf Dieterle, Direktor Bundesamt für Strassen (ASTRA) sowie Landammann Peter C. Beyeler, Vorsteher Departement Bau, Verkehr und Umwelt, statt. Anschliessend beginnt das Volksfest, das bis am Sonntagabend dauert. Am 25. April wird dann der Tunnel dem Verkehr übergeben.

Mehr Informationen zu den Festivitäten unter: www.tunnelfaescht.ch

  • Departement Bau, Verkehr und Umwelt
zurück