zurück

Seengerstrasse in Boniswil wird voraussichtlich ab 2021 saniert

Mit der Sanierung wird die Verkehrssicherheit punktuell erhöht

Die Seengerstrasse (K 251) in Boniswil wird voraussichtlich ab 2021 saniert. Parallel zur Sanierung trifft das Departement Bau, Verkehr und Umwelt Massnahmen zur Erhöhung der Verkehrssicherheit.

Die Seengerstrasse (K 251) in Boniswil muss saniert werden. Zusätzlich zur Sanierung werden neu punktuell Sicherheitselemente eingebaut: Bei der Einmündung Mättlistrasse wird eine neue Mittelinsel mit Fussgängerstreifen die Sicherheit erhöhen, die Bushaltestelle alte Schmiede wird gemäss den Vorgaben des Behindertengleichstellungsgesetzes angepasst und am seeseitigen Dorfeingang wird eine Einfahrtsbremse installiert. Ob ein nordseitiger Radstreifen durchgängig markiert werden kann, wird noch geprüft. Nicht verändert wird die Breite des Gehwegs und die der Fahrbahn. Durch die geplanten Massnahmen wird eine Temporeduktion insbesondere in den Bereichen der Sicherheitselemente erreicht.

Das Projekt konzentriert sich auf das Wesentliche. Dadurch muss weniger Land erworben werden und die Kosten fallen geringer aus. Die Projektausarbeitung wird voraussichtlich 2019 fertiggestellt und das Bewilligungsverfahren kann anschliessend durchgeführt werden. Sind keine Einwendungen zu behandeln und verläuft das Landerwerbsverfahren optimal, ist ein Start der Realisierung im Jahr 2021 denkbar.

  • Departement Bau, Verkehr und Umwelt
zurück