Navigation

Sprunglinks

Angebot für Stellensuchende - eine Übersicht

Die Arbeitslosenversicherung übernimmt Kosten für Kurse, Programme oder Coachings, wenn diese Ihre Chance auf einen raschen und dauerhaften Wiedereinstieg ins Arbeitsleben erhöhen. Die Übersicht zeigt das breite Angebot für Stellensuchende im Kanton Aargau. Für mehr Informationen wenden Sie sich bitte an Ihre RAV-Personalberaterin oder Ihren RAV-Personalberater.

Für bessere Chancen beim Wiedereinstieg ins Arbeitsleben

Wirkungsvolle Bewerbung

Grundlagen Bewerbung: Sie beschäftigen sich intensiv mit den Voraussetzungen Ihrer wirkungsvollen Bewerbung. Mit einer passenden Bewerbungsstrategie, aussagekräftigen Bewerbungsunterlagen und einem sicheren Auftritt machen Sie die ersten Schritte in Richtung neue Stelle.

Vertiefung Bewerbung: Sie arbeiten an Ihren individuellen Herausforderungen beim Bewerben. So verbessern Sie gezielt Ihr Vorgehen und Ihren Auftritt.

Bewerbungsdossier-Werkstatt: Sie können einen PC-Arbeitsplatz, Internetzugang, Drucker, Scanner und Kopierer für Ihre Bewerbungen nutzen. Fachpersonen unterstützen Sie bei Fragen, damit Sie selbstständig wirkungsvolle Bewerbungsunterlagen erstellen können.

Fachkompetenzen erweitern

Fachkurse: Sie füllen Lücken in Ihren Fachkompetenzen, die dem Erfolg bei Ihrer Stellensuche im Weg stehen. Dank dem erweiterten Wissen und Können sind Sie fachlich fit für Ihre neue Stelle.

Zertifikatslehrgang Gastro-Küche, Logistik, Gebäudereinigung oder Verkauf: Sie haben keine anerkannte berufliche Grundbildung oder möchten sich in eine der Fachrichtungen orientieren. Sie lernen und üben die Grundlagen des jeweiligen Bereichs und wenden diese in einem Arbeitseinsatz an. Sie haben Zeit für die Stellensuche und werden dabei unterstützt.

Pflegekurs: Sie möchten zukünftig im Pflegebereich arbeiten. Sie lernen und üben die Grundlagen der Pflege und sammeln in einem Arbeitseinsatz erste Praxiserfahrung.

Programme mit Arbeitseinsatz

Die Programme mit Arbeitseinsatz richten sich an verschiedene Zielgruppen.

Für Jugendliche und junge Erwachsene ohne Ausbildungsplatz oder nach einem Lehrabbruch
"Motivationssemester": Sie arbeiten in einem Arbeitsbereich, der Ihren Fähigkeiten und Ihrem Berufswunsch entspricht. Sie haben Zeit, einen Ausbildungsplatz zu suchen und werden dabei unterstützt. Zum Programm gehört ein Bildungsteil mit wichtigen Schulfächern. Mehr zu den Motivationssemestern finden Sie hier.

Für Stellensuchende mit und ohne Berufsabschluss
"Programm zur vorübergehenden Beschäftigung": Sie arbeiten in einem Arbeitsbereich, der Ihren Fähigkeiten und Ihrer gesuchten Stelle entspricht. Sie haben Zeit für die Stellensuche und werden dabei unterstützt. Zum Programm gehört ein Bildungsteil mit Themen, die in der Arbeitswelt wichtig sind.

Für Stellensuchende mit kaufmännischer Ausbildung oder Praxiserfahrung
"Praxisfirma":
Sie arbeiten in einer kaufmännischen Tätigkeit. Sie haben Zeit für die Stellensuche und werden dabei unterstützt. Zum Programm gehört ein Bildungsteil mit kaufmännischen Themen.

Stellensuchende mit Ausbildung auf Tertiärstufe und Kaderpersonen
"Nationales Programm zur vorübergehenden Beschäftigung": Sie arbeiten in einem Arbeitsbereich, der Ihren Fähigkeiten und Ihrer gesuchten Stelle entspricht. Je nach Programm können Sie von individuellen Coaching- und Bildungsangeboten profitieren. Die Programme sind national organisiert.

Coaching

Persönliches Coaching
Sie haben persönliche Themen, die Sie bei der Stellensuche stark beeinträchtigen. Mit dem Coach entwickeln Sie Wege, um mit diesen Themen umzugehen. Das stärkt Ihre Handlungsfähigkeit beim Bewerben.

Einzelcoaching
Sie erhalten individuelle Beratung zu Ihrem Vorgehen beim Bewerben. Wenn persönliche Themen Sie bei der Stellensuche beeinträchtigen, entwickeln Sie Wege, damit umzugehen. Die Stellensuche gelingt Ihnen mit neuer Motivation und Selbstbestimmung.

Jobcoaching
Sie arbeiten mit dem Jobcoach intensiv an Ihrer Stellensuche. Sie nutzen Ihr eigenes berufliches Netzwerk und profitieren vom Netzwerk des Jobcoachs. Der Jobcoach versucht Ihnen Jobs zu vermitteln, begleitet und unterstützt Sie aktiv.

Tandem 50Plus / Tandem 40 to 49
Sie sind über 50 beziehungsweise 40 bis 49 Jahre alt. Berufserfahrene Persönlichkeiten unterstützen und motivieren Sie individuell bei der Stellensuche. Ihr Tandem-Gegenüber teilt mit Ihnen sein Wissen über den Arbeitsmarkt und berufliche Netzwerkarbeit.

Berufliche Grundbildung nachholen

proBIP DUAL
Sie interessieren sich dafür, eine berufliche Grundbildung (Lehre) mit Ausbildungszuschüssen nachzuholen. Nach einer fundierten Abklärung wissen Sie, ob Sie dieses Ziel weiterverfolgen werden. Wenn ja, begleitet und unterstützt Sie proBIP DUAL (öffnet in einem neuen Fenster) bis zum Abschluss eines Lehrvertrags.

Ausbildungszuschüsse
Sie sind mindestens 25 Jahre alt und holen eine berufliche Grundbildung (Lehre) nach. Die Arbeitslosenversicherung ergänzt den Ausbildungslohn. Mehr zu den Ausbildungszuschüssen finden Sie hier.

Praktika

Ausbildungspraktikum
Sie bauen vorhandenes Wissen und Können aus und schliessen berufliche Lücken. Während des maximal dreimonatigen Praktikums suchen Sie weiter eine Stelle. Das Arbeitszeugnis weist Ihre beruflichen Fähigkeiten aus.

Berufspraktikum
Sie haben bereits eine Ausbildung abgeschlossen und sammeln nun erste Berufserfahrungen. Während des maximal sechsmonatigen Praktikums suchen Sie weiter eine Stelle. Das Arbeitszeugnis weist Ihre beruflichen Fähigkeiten aus.

Das Merkblatt zu den Praktika finden Sie hier.

Besondere Einarbeitung

Einarbeitungszuschüsse
Sie treten eine neue Stelle an und benötigen während der Einarbeitung mehr Unterstützung, als üblich ist. Die Arbeitslosenversicherung übernimmt während der Einarbeitungszeit einen Teil der Lohnkosten. Hier finden Sie das Merkblatt.

Pendlerkosten- und Wochenaufenthalterbeiträge

Pendlerkosten- und Wochenaufenthalterbeiträge
Sie entscheiden sich dazu, eine Stelle ausserhalb Ihrer Wohnregion anzunehmen, weil es in der näheren Umgebung keine für Sie passenden Stellen gibt. Mehrauslagen kann die Arbeitslosenversicherung während maximal sechs Monaten ausgleichen. Hier finden Sie mehr Informationen dazu.

Selbstständigkeit

Förderung der selbstständigen Erwerbstätigkeit
Sie streben eine Selbstständigkeit an. Ihre Projektidee und konkrete Überlegungen zur Finanzierung, zum Markt, zu Mitbewerbern usw. präsentieren Sie der Fachstelle. In einem Existenzgründungskurs erarbeiten Sie Ihren Business- und Finanzplan. Ihr wirtschaftlich tragfähiges Geschäftskonzept kann mit Taggeldern unterstützt werden. Interessiert? Hier finden Sie mehr Informationen.