Navigation

Sprunglinks

Zurück

Melitta zügelt nach Zofingen

 

Zofingen AG - Die Melitta Gruppe fasst ihre Schweizer Tochterunternehmen in Zofingen zusammen. Für Zofingen sprechen die zentrale Lage, die Nähe zur Autobahn und die Lebensqualität, sagen die Geschäftsführer in einem Interview.

Die Melitta GmbH (Schweiz) zieht von Egerkingen SO nach Zofingen. Das Unternehmen sei mit dem alten Standort zufrieden gewesen, sagt CEO Roger Kiefer in einem Interview mit dem „Zofinger Tagblatt“. Die Gruppe verfolge aber international das Ziel, die verschiedenen Tochterunternehmen in einem Land jeweils an einem Ort zusammenzufassen. „Zofingen liegt sehr zentral und nahe an der Autobahn. Wir können die Kunden von hier aus ideal betreuen. Und es ist eine schöne Kleinstadt mit hoher Lebensqualität.“

In Zofingen sind ein Laden und ein gemeinsamer Showroom mit der Cafina AG vorgesehen. Das Unternehmen liefert professionelle Kaffeemaschinen und gehört seit 1988 zur Melitta Gruppe. In Zofingen ist die Disposition für die 50 Techniker vorgesehen, die in der Schweiz für Cafina unterwegs sind. Cafina-CEO Martin Stalder rechnet mit 25 Mitarbeitenden in Zofingen. „Hier in Zofingen können unsere Kunden die verschiedenen Modelle testen und ausprobieren“, sagt Stalder. stk

Zurück