Hauptmenü

Events

Im Kanton Aargau finden viele Veranstaltungen statt, die Ihnen die Möglichkeit bieten, sich zu informieren, mit anderen auszutauschen und innerhalb der Wirtschaft zu vernetzen. Auf dieser Seite haben wir eine Auswahl zu den kommenden Events zusammengestellt.

Gründungskurse

Intensivkurs "Firma gründen"

Das IFJ Institut für Jungunternehmen führt im Aargau einmal monatlich einen Intensivkurs zur Firmengründung durch. Während drei Stunden erfahren die Teilnehmenden, wie man online, unkompliziert und günstig eine Firma gründet. Informieren Sie sich jetzt über den kostenlosen Kurs und über die Durchführungsdaten.

Ort: Aarau, Brugg oder Baden Kursdaten und Anmeldung

Clever eine Firma gründen

Die Experten von STARTUPS.CH vermitteln Grundlagenwissen zu den wichtigsten Themen rund um die Firmengründung. Der Kurs bietet Raum für Ihre Fragen - praxisnah, kompakt und verständlich.

Ort: online Webinare
Kursdaten und Anmeldung.

Baden Regio Talk

Am Baden Regiotalk haben Sie die Möglichkeit, sich in interessante Gespräche mit gleichgesinnten aus der Wirtschaft und Politik zu vertiefen. Zu unseren Ausstellern zählen diverse umliegende Gemeinden sowie Aargau Services Standardförderung, Worklife Aargau und das Hightechzentrum Aargau. Freuen Sie sich zudem auf spannende Vorträge mit Dr. Christian Rüegg, Direktor des Paul Scherrer Instituts, Dr. Andreas Walker, Zukunftsforscher, und Alessandro Bee, Leiter Makro- und Branchen-Research UBS, und weiteren Podiumssteilnehmern aus Wirtschaft und Politik. Gestalten Sie aktiv Ihre Zukunft als Unternehmer oder Unternehmerin, Politiker oder Politikerin mit!

Datum: 21. August 2022
Ort: Kongresszentrum Tägi, 5430 Wettingen
Zeit: 15.30 - 18.30 Uhr
Programm und Anmeldung

Technologien für die Industrie nutzbar machen

Die Schweiz hat eine lange Tradition in der Entwicklung und erfolgreichen Anwendung modernster Fertigungstechnologien. Aber auch wenn unser Land den Global Innovation Index 2021 bereits das elfte Jahr in Folge anführt, gibt es beim Transfer von Innovationen in die industrielle Fertigungspraxis und neue Produkte insbesondere bei KMU noch Nachholbedarf.
Der Dachverband AM-TTC-Alliance, die Teams von ANAXAM und des Swiss m4m Centers sowie das Hightech Zentrum Aargau als Gastgeber freuen sich auf Ihre Teilnahme.

Datum: 25. August 2022
Zeit: 16.00 - 19.00 Uhr
Ort: Kultur- und Kongresshaus Aarau, Schlossplatz 9, 5000 Aarau
Programm und verbindliche Anmeldung

Jahresanlass Hightech Zentrum Aargau

Erfolgreiche Innovationsprojekte von Aargauer KMU stehen im Zentrum des 9. Jahresanlasses des Hightech Zentrums Aargau (HTZ). Das HTZ als erfahrener und erfolgreicher Innovationsförderer hat 2021 über 400 neue Innovationsprojekte gestartet.
«Aargau innovativ» – die Affiche ist auch Programm: Das HTZ präsentiert auch an seinem 9. Jahresanlass ein abwechslungsreiches Programm für Wirtschaftsinteressierte. Drei erfolgreiche Innovationsprojekte vermitteln einen Einblick in die Arbeit der HTZ-Experten.

Programm/Ablauf

  • Stahlton Bauteile AG, Frick: Strom von der Hauswand. Der Bauzulieferer offeriert massgeschneiderte Fassadenelemente, die auch Energie produzieren. Das KMU hat eine Lösung für senkrecht angebrachte Solarmodule, welche auch ästhetische Kriterien erfüllen.
  • keeValue ag, Brugg: Baukosten früh und präzis schätzen. Die keeValue ag hat ein digitales Portal entwickelt, das eine nutzungs- und objektspezifische Beschaffung von Kennwerten ermöglicht. keeValue.ch bietet interessante Lösungen zur Schätzung von Bau- und Betriebskosten sowie Terminen.
  • Weingut zum Sternen, Würenlingen: Griff nach den Logistiksternen. Dieses erfolgreiche Familienunternehmen produziert und vermarktet Wein und es züchtet und vertreibt Jungpflanzen. Im Rahmen eines Projekts wurden neue Lösungsansätze für eine integrierte Logistik gefunden, die effizient und ökologisch basiert ist.
  • Keynote von Prof. Dr. Doris Agotai: Die Fachhochschule Nordwestschweiz FHNW unterstützt in Kooperation mit dem HTZ zahlreiche unternehmerische Innovationsprojekte. Prof. Dr. Doris Agotai, Leiterin Forschung & Entwicklung, Hochschule für Technik FHNW, präsentiert spannende Projekte: «The best way to predict the future ist to invent it.».

Datum: 30. August 2022
Ort: Kultur- und Kongresshaus Aarau, Schlossplatz 9, 5000 Aarau
Zeit: 17:30 Uhr
Mehr Informationen und verbindliche Anmeldung

Materials IQ: Tribologie der Extreme

The workshop will focus on specific tribological challenges triggered by recent high-tech applications such as:

  • E-mobility / electric motors and gearboxes / H2 drives.
  • Tribology for robotics, automation and fast production systems
  • Wear-resistant and lubricative coatings – applications in the areas described above
  • "Green" tribology = reduction footprint of tribosystems (energy efficiency, substitution lubricants, lifetime, ...).

Why “extreme”? → very high speeds (E-drives), start-stop type motion (transient loads, in robotics), high loads e.g. in small gears.
We are happy to announce a lineup of high-profile speakers from industrial and academic research, covering these important topics and latest trends.

Date: 01. September 2022
Place: Aula im Technopark Aargau, Badener Strasse 13, 5200 Brugg
Time: 01.30 - 05.30 pm
Program and application

Forum Fricktal - Droht uns ein Blackout? – Sichere Stromversorgung der Zukunft

Wie sicher ist die Stromversorgung in der Schweiz? Droht uns ein Blackout? Diese Fragen haben in den letzten Monaten enorm an Bedeutung gewonnen.
Aus unterschiedlichen Richtungen beleuchtet das Fricktaler Wirtschaftsforum diese aktuelle Thematik: Fachlich, politisch und aus Sicht eines Start-Ups. Moderiert wird der Anlass von Patrick Rohr. Für Energie und spannungsvolle Impulse ist gesorgt!

Datum: 01. September 2022
Ort: Bahnhofssaal Rheinfelden
Zeit: 17:30 Uhr - 19:30 Uhr
Verbindliche Anmeldung
Anmeldefrist: 19. August 2022

Open Farming Hackdays

Am 2. und 3. September 2022 finden die dritten Open Farming Hackdays am landwirtschaftlichen Zentrum Liebegg statt.
Die Landwirtschaft steht vor grossen Herausforderungen.

  • Willst du dich für eine moderne und nachhaltige Agrarbranche engagieren?
  • Willst du bestehende Technologien und Konzepte weiterentwickeln, neu denken oder hast du bereits eigene Ideen ?

Dann komm an die Open Farming Hackdays!
Engagiere dich gemeinsam mit 80 – 100 weiteren kreativen Köpfen und entwickle in kleinen Teams innovative Lösungen für die aktuellen Herausforderungen der Landwirtschaft innert 32 h. Sei dabei! Gestalte sie mit, die Land- und Ernährungswirtschaft von morgen!

Datum: 02. - 03. September 2022
Ort: Landwirtschaftliches Zentrum Liebegg, Gränichen
Informationen
Verbindliche Anmeldung

KMU SWISS Symposium Brugg 2022

Grenzen (erfahren) - Schweiz 4.0
Datum: 08. September 2022
Ort: CAMPUSSAAL Kultur + Kongresse Bahnhofstrasse 6 CH-5210 Brugg Windisch
Zeit: 12.00 - 20.00 Uhr
Zur verbindlichen Anmeldung

Nacht der Aargauer Wirtschaft

14 Unternehmen öffnen die Türen zu ihrem Betrieb und präsentieren sich der Aargauer Bevölkerung. Geplant sind verschiedene Touren in unterschiedlichen Regionen: Jede Tour umfasst den Besuch von zwei Unternehmen. In vielen Unternehmen wird sichtbar produziert – genau sie stehen in der «Nacht der Aargauer Wirtschaft» im Rampenlicht. Jetzt anmelden, die Plätze sind beschränkt!

Datum: 08. September 2022
Ort: verschiedene Touren mit teilnehmenden Unternehmen
Mehr Informationen und verbindliche Anmeldung

5. Innovation Talk beim Projektpartner Birchmeier Sprühtechnik

Zu Besuch beim Projektpartner Birchmeier Sprühtechnik, einem innovativen KMU. Beim anschliessenden Mittagessen können Sie netzwerken und sich mit den Teilnehmenden austauschen.

11.00 Eintreffen der Teilnehmenden
11.15 Begrüssung durch Jürg Zwahlen und Beat Christen
11.20 Wie Innovationskultur bei Birchmeier Sprühtechnik AG gelebt und Innovationen umgesetzt werden
12.00 Führung durch das Unternehmen
12.45 Mittagessen
14.00 ca. Ende der Veranstaltung

Datum: 13. September 2022
Ort: Birchmeier Sprühtechnik AG, Im Stetterfeld 1, 5608 Stetten
Zeit: 11.00 - 13.30 Uhr
Zur verbindlichen Anmeldung

3 Schritte zur Softwarelösung

Wie kaufe ich Softwarelösungen bedarfsgerecht ein?
Digitale Lösungen bilden das Rückgrat moderner Organisationen – doch diese adäquat auszuwählen und zu beschaffen wird immer mehr zum kritischen Prozess. Fehlinvestitionen sind schnell getätigt, die zudem nur marginal den Anforderungen und den Zielen des Unternehmens entsprechen.
Im Halbtagsseminar zeigt Ihnen Jean-Jacques Pittet von der adesso Schweiz AG die wesentlichen Schritte zur Ermittlung und zur Beschaffung moderner Softwarelösungen. In diesem praxisorientierten Seminar lernen Sie anhand von einem konkreten Beispiel die wesentlichen Werkzeuge und Hilfsmittel kennen.

Datum: 13. September 2022
Ort: AHA, Aeschbachhalle, Aeschbachweg 8, 5000 Aarau
Zeit: 13.00 - 17.00 Uhr
Zur verbindlichen Anmeldung

Cyber Security Fuck-up Night

Feiern wir unsere Misserfolge und zeigen, wie man sich von einem Angriff wieder erholt.
Datum: 13. September 2022
Ort: AHA! Aeschbachhalle, Aeschbachweg 8, 5000 Aarau
Zeit: 19.30 - 20.30 Uhr
Save the date!

Auf dem Weg zu mehr Ressourceneffizienz und weniger CO2

Um die Klimaziele der Schweiz bis 2050 zu erreichen, sind grosse Anstrengungen zur Verminderung des Treibhausgasaustosses erforderlich. Wie steigern Unternehmen die Engergieeffizienz in ihrem Unternehmen, und wie dekarbonisieren sie klug? Welche Potenziale bergen Kreislaufwirtschaft und Ressourceneffizienz? Die Aargauische Industrie- und Handelskammer (AIHK), der Aargauische Gewerbeverband (AGV) und die Energie-Agentur der Wirtschaft (EnAW) zeigen praxisnah auf, wo angesetzt werden kann.

Datum: 13. September 2022
Ort: Hülsenfabrik Lenzhard, Industriestrasse 5, 5702 Niederlenz
Zeit: 17.30 Uhr
Mehr Informationen und Anmeldung AIHK Anmeldung AGV

Fachtagung citelligent 2022

Die Fachtagung citelligent gibt Städten und Gemeinden konkrete Hilfestellungen bei der Konzeption und Umsetzung von Smart City Projekten.
Zielpublikum: Entscheidungsträger, Fachspezialisten und Fachspezialistinnen, Projektleitende der öffentlichen Verwaltungen (Bund, Kantone, Gemeinden) sowie interessierte Personen aus Forschung, Industrie und von Zulieferern

Datum: 15. September 2022
Ort: Schloss Lenzburg, 5600 Lenzburg
Zeit: 09.00 - 17.00 Uhr
Mehr Informationen und zur verbindlichen Anmeldung

Digitaltage Nordwestschweiz 2022

Die Schweizer Digitaltage 2022 haben ein neues Konzept erhalten: die Veranstaltungen finden in sieben geographischen Regionen der Schweiz jeweils während einer Woche statt. Die Region Nordwestschweiz mit Vertretung des Kantons Aargau ist vom 12. bis 18. September 2022 am Zug.
Mehr Informationen

Digital Newcomers

Ein Plattformanlass für Junge Firmen aus dem Digitalisierungsumfeld.
Dieser Anlass findet im Rahmen der Digital Days vom 12-19. September 2022 in der Aula des Technoparks Brugg statt.
In Vorträgen von ca. 15 Minuten zeigen die Unternehmen Ihre Ideen und Lösungen aus dem Bereich Künstliche Intelligenz, Plattformen, Robotik, Gaming, Cyber Security, Digitale Geschäftsmodelle, etc.
Datum: 15. September 2022
Ort: Technopark Aargau, Badenerstrasse 13, 5200 Brugg, Aula 1. UG
Programm und verbindliche Anmeldung

Energy Data Hackdays

Bereits zum vierten Mal werden an zwei Tagen im Sinne der Open Innovation die verschiedensten Akteure der Branche, wie z.B. Studierende, Experten, Programmierer, Designer und Datenanalysten zusammengebracht, um gemeinsam an Lösungen zum Thema Energie zu arbeitet. Die vielseitigen Challenges, von KMU, Hochschulen und weiteren Instituten, decken die gesamte Wertschöpfungskette ab.

Datum: 16. - 17. September 2022
Ort: Hightech Zentrum Aargau AG, Badenerstrasse 13, 5200 Brugg, Schweiz
Zeit: 08.30 - 20.00 Uhr
Programmablauf und verbindliche Anmeldung

Marketingautomation Innovation

Teamwork und höchste Präzision sind die Gemeinsamkeiten von Marketingautomation und der Arbeit der Piloten der Patrouille Suisse. Erfahren Sie an diesem exklusiven Event, was die Chancen und Herausforderungen sind.

Datum: 22. September 2022
Ort: Technopark Aargau, Badenestrasse 13, 5200 Brugg
Zeit: 16.00 -18.45 Uhr
Zur verbindlichen Anmeldung

Podium Interface

Das Podium Interface pflegt den Dialog zwischen Naturwissenschaft, Technik, Philosophie und Kunst. Mit wechselnden Programmzyklen wird der Austausch zwischen der Hochschule für Technik FHNW und verschiedenen Partnern des öffentlichen und kulturellen Lebens gefördert. Zielpublikum sind alle Angehörigen der Fachhochschule Nordwestschweiz, anderer Hochschulen und eine interessierte Öffentlichkeit.

Speichern
Speichern ist eine uralte Kulturtechnik. Wissensspeicher ermöglichen und sichern kulturelles Erbe, Informations- und Datenspeicher treiben die Digitalisierung an. Gelingt es nicht, neue Speichersysteme und -medien zu entwickeln, gerät die Digitalisierung ins Stocken und Zukunftsideen im Zusammenhang mit Big Data werden lahmgelegt.
Die Weiterentwicklung des Speicherns ist auch in anderen Bereichen bedeutsam, beispielsweise im Landbau und in der Lebensmittelbranche. Dort können sie zur Reduktion von C02 beitragen beziehungsweise zur besseren Haltbarmachung von Nahrung. Genauso brisant ist die Frage des Speicherns von Energie. Einerseits geht es darum, den natür­lichen Speicherprozess von Biomasse nachhaltig zu nutzen, andererseits sollen weitere Speichertechnologien entwickelt werden. Denn der Umstieg auf erneuerbare Energien ist ohne neue Energiespeichertechnologien nicht denkbar.
Es gilt also, in diesem weiten Feld technische, soziale, rechtliche und politische Fragen zu stellen und nach Lösungen zu suchen, die gesellschaftlich akzeptiert und finanziert werden können.

Datum: 26. September 2022
Ort: Hochschule für Technik FHNW, Aula 3.-111, Klosterzelgstrasse 2, 5210 Windisch
Programm zum Download

Praxiszirkel Swiss Outfits

Der nächste spannende Praxiszirkel SWISS OUTFITS findet beim Start-up KUORI (www.kuori.ch) statt.
Sarah Harbarth, Geschäftsführerin und Inhaberin der KUORI, hatte beim letzten Praxiszirkel am 26.4.2022 als Teaser bereits ein paar Muster von biobasierten und biologisch abbaubaren Schuhsohlen (auf Basis von getrockneten Bananenschalen) aufgezeigt.
Am 20. Oktober wird sie detaillierter ins Thema nachhaltiger innovativer Materialien eingehen und durch KUORI’s Labore an der FHNW führen.
Eine einmalige Gelegenheit für alle, bei anstehenden innovativen Trends frühzeitig dabei zu sein.

Datum: 20. Oktober 2022
Ort: KUORI Labor, Fachhochschule Nordwestschweiz FHNW Institut für Kunststofftechnik, Klosterzelgstrasse 2, 5210 Windisch, Schweiz
Zeit: 14.00 - 17.45 Uhr

Podium Interface

Das Podium Interface pflegt den Dialog zwischen Naturwissenschaft, Technik, Philosophie und Kunst. Mit wechselnden Programmzyklen wird der Austausch zwischen der Hochschule für Technik FHNW und verschiedenen Partnern des öffentlichen und kulturellen Lebens gefördert. Zielpublikum sind alle Angehörigen der Fachhochschule Nordwestschweiz, anderer Hochschulen und eine interessierte Öffentlichkeit.

Speichern
Speichern ist eine uralte Kulturtechnik. Wissensspeicher ermöglichen und sichern kulturelles Erbe, Informations- und Datenspeicher treiben die Digitalisierung an. Gelingt es nicht, neue Speichersysteme und -medien zu entwickeln, gerät die Digitalisierung ins Stocken und Zukunftsideen im Zusammenhang mit Big Data werden lahmgelegt.
Die Weiterentwicklung des Speicherns ist auch in anderen Bereichen bedeutsam, beispielsweise im Landbau und in der Lebensmittelbranche. Dort können sie zur Reduktion von C02 beitragen beziehungsweise zur besseren Haltbarmachung von Nahrung. Genauso brisant ist die Frage des Speicherns von Energie. Einerseits geht es darum, den natürlichen Speicherprozess von Biomasse nachhaltig zu nutzen, andererseits sollen weitere Speichertechnologien entwickelt werden. Denn der Umstieg auf erneuerbare Energien ist ohne neue Energiespeichertechnologien nicht denkbar.
Es gilt also, in diesem weiten Feld technische, soziale, rechtliche und politische Fragen zu stellen und nach Lösungen zu suchen, die gesellschaftlich akzeptiert und finanziert werden können.

Datum: 24. Oktober 2022
Ort: Hochschule für Technik FHNW, Aula 3.-111, Klosterzelgstrasse 2, 5210 Windisch
Programm zum Download

Energiezukunft: Herausforderungen und Lösungen

Der Energieanlass findet dieses Jahr bereits zum achten Mal statt. Anhand von elf interessanten Referaten erhalten Sie wiederum einen tiefen Einblick, wie die Forschung, die Aargauer Wirtschaft und der Kanton Aargau die Energiezukunft gemeinsam gestalten. Nutzen sie auch die Gelegenheit, sich mit den Teilnehmenden zu diesem aktuellen Thema auszutauschen.
Datum: 25. Okjtober 2022
Ort: Technopark Aargau, Aula 1. UG, Badenerstrasse 13, 5200 Brugg
Mehr Informationen und verbindliche Anmeldung:

Nano-Tech Apéro

Eine Veranstaltung des Swiss Nano Sciences Institutes
Datum: 27. Oktober 2022
Ort: FHNW Campus Muttenz

Save the date!

Podium Interface

Das Podium Interface pflegt den Dialog zwischen Naturwissenschaft, Technik, Philosophie und Kunst. Mit wechselnden Programmzyklen wird der Austausch zwischen der Hochschule für Technik FHNW und verschiedenen Partnern des öffentlichen und kulturellen Lebens gefördert. Zielpublikum sind alle Angehörigen der Fachhochschule Nordwestschweiz, anderer Hochschulen und eine interessierte Öffentlichkeit.

Speichern
Speichern ist eine uralte Kulturtechnik. Wissensspeicher ermöglichen und sichern kulturelles Erbe, Informations- und Datenspeicher treiben die Digitalisierung an. Gelingt es nicht, neue Speichersysteme und -medien zu entwickeln, gerät die Digitalisierung ins Stocken und Zukunftsideen im Zusammenhang mit Big Data werden lahmgelegt.
Die Weiterentwicklung des Speicherns ist auch in anderen Bereichen bedeutsam, beispielsweise im Landbau und in der Lebensmittelbranche. Dort können sie zur Reduktion von C02 beitragen beziehungsweise zur besseren Haltbarmachung von Nahrung. Genauso brisant ist die Frage des Speicherns von Energie. Einerseits geht es darum, den natürlichen Speicherprozess von Biomasse nachhaltig zu nutzen, andererseits sollen weitere Speichertechnologien entwickelt werden. Denn der Umstieg auf erneuerbare Energien ist ohne neue Energiespeichertechnologien nicht denkbar.
Es gilt also, in diesem weiten Feld technische, soziale, rechtliche und politische Fragen zu stellen und nach Lösungen zu suchen, die gesellschaftlich akzeptiert und finanziert werden können.

Datum: 21. November 2022
Ort: Hochschule für Technik FHNW, Aula 3.-111, Klosterzelgstrasse 2, 5210 Windisch
Programm zum Download

Podium Interface

Das Podium Interface pflegt den Dialog zwischen Naturwissenschaft, Technik, Philosophie und Kunst. Mit wechselnden Programmzyklen wird der Austausch zwischen der Hochschule für Technik FHNW und verschiedenen Partnern des öffentlichen und kulturellen Lebens gefördert. Zielpublikum sind alle Angehörigen der Fachhochschule Nordwestschweiz, anderer Hochschulen und eine interessierte Öffentlichkeit.

Speichern
Speichern ist eine uralte Kulturtechnik. Die Höhlenzeichnungen von Lascaux, die Bibliothek von Alexandria und die biblische Josefgeschichte etwa sind Zeugnisse des Bedürfnisses, Informationen, Wissen und Vorräte aufzubewahren und zu sichern. Dieses Bedürfnis der Entwicklung von Speichertechniken und -technologien ist existenziell: Vorrats- und Saatgutspeicher erhalten Kulturpflanzen und bewahren die Menschen vor Hungerkrisen. Wissensspeicher ermöglichen und sichern kulturelles Erbe, Informations- und Datenspeicher treiben die Digitalisierung an. Gelingt es nicht, neue Speichersysteme und -medien zu entwickeln, gerät die Digitalisierung ins Stocken und Zukunftsideen im Zusammenhang mit Big Data werden lahmgelegt.
Die Weiterentwicklung des Speicherns ist auch in anderen Bereichen bedeutsam, beispielsweise im Landbau und in der Lebensmittelbranche. Dort können sie zur Reduktion von C02 beitragen beziehungsweise zur besseren Haltbarmachung von Nahrung. Genauso brisant ist die Frage des Speicherns von Energie. Einerseits geht es darum, den natürlichen Speicherprozess von Biomasse nachhaltig zu nutzen, andererseits sollen weitere Speichertechnologien entwickelt werden. Denn der Umstieg auf erneuerbare Energien ist ohne neue Energiespeichertechnologien nicht denkbar.
Es gilt also, in diesem weiten Feld technische, soziale, rechtliche und politische Fragen zu stellen und nach Lösungen zu suchen, die gesellschaftlich akzeptiert und finanziert werden können.

Datum: 12. Dezember 2022
Ort: Hochschule für Technik FHNW, Aula 3.-111, Klosterzelgstrasse 2, 5210 Windisch
Programm zum Download