Hauptmenü

Kontakt nach häuslicher Gewalt?

Der neue Leitfaden gibt einen Einblick in die Situation von Kindern, die in einem Klima von Gewalt aufwachsen. Er zeigt auf, wie Entscheidungen zur Kontaktgestaltung bei häuslicher Gewalt im Interesse des Kindes getroffen werden können.

Entscheidungen über den Kontakt nach häuslicher Gewalt sind von Komplexität und von unterschiedlichen Positionen und Interessen geprägt. Sie bedürfen einer genauen Klärung in jedem Einzelfall.

Der Leitfaden zur Prüfung und Gestaltung des persönlichen Verkehrs für Kinder bei häuslicher Gewalt richtet sich an folgende Fachpersonen:

  • Mitglieder der Familiengerichte / Kindes- und Erwachsenenschutzbehörden (KESB)
  • Verfahrensbeistandspersonen / Kindesverfahrensvertreter/innen und -vertreter
  • Beistandspersonen
  • Fachpersonen der Kinder- und Jugendhilfe
  • Fachpersonen von Unterstützungs- und Schutzeinrichtungen für gewaltbetroffene Personen
  • Fachpersonen der Sozialen Arbeit (u.a. bei Besuchsbegleitungen)
  • Rechtsanwältinnen und -anwälte

Kontakt nach häuslicher Gewalt? Leitfaden zur Prüfung und Gestaltung des persönlichen Verkehrs für Kinder bei häuslicher Gewalt.

Der Leitfaden ist auch auf Französisch und Italienisch erhältlich.

Herausgabe: Schweizerische Konferenz gegen häusliche Gewalt (SKHG) im Auftrag der Kantonalen Konferenz der Justiz und Polizeidirektorinnen und -direktoren (KKJPD) und der Konferenz der kantonalen Sozialdirektorinnen und -direktoren (SODK). 2. November 2021.