Navigation

Sprunglinks

Aktuelle Informationen aus dem Strassenverkehrsamt Aargau bezüglich Corona-Situation

Im Zuge der von Bundesrat beschlossenen aktuellen Lockerungsmassnahmen nehmen wir unseren Betrieb unter Berücksichtigung der Sicherheitsvorschriften des BAG wie folgt wieder auf:

So schützen wir uns
BAG
  • Der Schalterbetrieb (Publikumsverkehr) in Schafisheim wird eingeschränkt wieder aufgenommen. Es ist mit längeren Wartezeiten zu rechnen.
  • Die Schalter für Zulassungsgeschäfte in Wettingen wird für das Garagengewerbe und die Versicherungen eingeschränkt wieder geöffnet. Es ist mit längeren Wartezeiten zu rechnen.
  • Für Zulassungsgeschäfte steht weiterhin der Postweg offen. Es wird dieser Weg empfohlen.
  • Fahrzeugprüfungen jeglicher Kategorien werden durchgeführt und sämtliche Standorte werden zu den normalen Öffnungszeiten bedient.
  • Verkehrsmedizinische und verkehrspsychologische Untersuchungen können durchgeführt werden. Darunter fallen beispielsweise die periodischen Kontrolluntersuchungen von Senioren, Sehtests beim Optiker oder aber Begutachtungen und Abstinenzkontrollen bei Suchtproblematiken.
  • Der Buchhaltungsschalter ist geöffnet. Bitte bezahlen Sie nach Möglichkeit bargeldlos.
  • Unsere Telefon- und E-Mail-Zeiten sind wieder zu den gewohnten Zeiten wie folgt:
    Montag bis Freitag, 07.30 Uhr - 11.30 Uhr und 13.30 Uhr - 16.00 Uhr
    Telefon 062 886 23 23 / E-Mail stva@ag.ch

Theorieprüfungen

  • Theorieprüfungen werden unter Einhaltung der nötigen Vorsichtsmassnahmen und des Schutzkonzeptes wieder durchgeführt.
    Die Anzahl Teilnehmer pro Prüfungssequenz ist aufgrund der Schutzmassnahmen beschränkt. Das Strassenverkehrsamt bietet Theorieprüfungen im Normalfall jeweils am Mittwoch und Donnerstag und einmal im Monat am Samstagvormittag an. Je nach Nachfrage für Prüfungstermine werden Theorieprüfungen kurzfristig auch an anderen Tagen angeboten. Die Terminierung erfolgt ausschliesslich über www.viacar.ch/dispo (öffnet in einem neuen Fenster) (öffnet in einem neuen Fenster).

Praktische Führerprüfungen

  • Praktische Führerprüfungen werden unter Einhaltung der nötigen Vorsichtsmassnahmen und des Schutzkonzeptes durchgeführt.
  1. Bleiben Sie zu Hause, wenn sie krank sind. Personen mit Grippe-Symptomen: Husten (meist trocken), Halsschmerzen, Kurzatmigkeit, Fieber, Fiebergefühl, Muskelschmerzen, plötzlichem Verlust des Geruchs- oder Geschmackssinns dürfen nicht zur Prüfung erscheinen. Der Verkehrsexperte/die Verkehrsexpertin schickt Prüfungskandidaten/Prüfungskandidatinnen mit diesen Symptomen nach Hause.
  2. Alle Personen müssen während der Prüfungsfahrt eine Hygienemaske tragen. Diese muss selber mitgebracht werden.
  3. Vor der Prüfungsfahrt muss das Fahrzeug (Kat. B, C, D) desinfiziert werden. Rechnen Sie dafür genug Zeit vor der Prüfung ein und erscheinen Sie rechtzeitig.
  4. Schütteln Sie keine Hände und halten Sie jederzeit 2 Meter Distanz ein (ausser im Fahrzeug).
  5. Sie können beim Fahrzeug bleiben – der Verkehrsexperte/die Verkehrsexpertin nimmt Sie am für die Führerprüfung festgelegten Treffpunkt in Empfang. Der Treffpunkt ist draussen – bringen Sie bei schlechter Witterung einen Regenschutz/Regenschirm mit.
  6. Im Fahrzeug sind nur zwei Personen erlaubt – es können keine Begleitpersonen während der Führerprüfung anwesend sein. Bei medizinischen Kontrollfahrten oder bei Ausbildungsfahrten für Verkehrsexperten/Verkehrsexpertinnen ist eine dritte Person im Fahrzeug erlaubt.

Motorrad Unterkategorie A1

  • Führerprüfungen der Kategorie A1 werden mit einem Begleitfahrzeug des Strassenverkehrsamtes durchgeführt.
  • Das Tragen einer Hygienemaske ist nicht Pflicht.

Motorrad Kategorie A bzw. A beschränkt 35 kW

  • Führerprüfungen der Kategorie A werden mit Aufsitzen auf dem Soziussitz abgenommen.
  • Bei der Prüfung müssen Integralhelme getragen werden. Diese werden vor dem Aufsitzen geschlossen und erst wieder geöffnet, wenn die Distanz von 2 Meter eingehalten werden kann.
  • Bei offenen Helmen ist das Tragen einer Hygienemaske Pflicht.

Die Verfügbarkeit von Prüfungsterminen wird durch die Einhaltung des Schutzkonzeptes beschränkt. Aus diesem Grund können Lernfahrausweise mit Ablaufdatum vom 9. März 2020 bis 30. September 2020 auf ein schriftliches Gesuch kostenlos verlängert werden. Es ist uns der Original-Lernfahrausweis mit einer entsprechenden Notiz zur Verlängerung per Post einzusenden.