Navigation

Sprunglinks

Coronavirus: Informationen für den Integrationsbereich

Hier finden Sie Informationen zu den Auswirkungen der Corona-Pandemie im Integrationsbereich sowie weiterführende Links zu mehrsprachigem Informationsmaterial.

Informationen der Sektion Integration und Beratung

Aktuell: Erweiterung der Zertifikatspflicht ab dem 20. Dezember 2021

Der Bundesrat hat an seiner Sitzung vom 3. Dezember 2021 die Ausweitung der Covid-Zertifikatspflicht per 6. Dezember 2021 beschlossen. An der Sitzung vom 17. Dezember wurde die Zertifikatspflicht per 20. Dezember 2021 zusätzlich verschärft. Dies hat auch Auswirkungen auf den Integrationsbereich. Die Ausnahmeregelung für Veranstaltungen mit weniger als 30 Teilnehmenden wurde aufgehoben.

Ab Monatg, 20. Dezember 2021 gelten die folgende Regeln:

  • Alle öffentlichen Veranstaltungen dürfen nur noch mit Zertifikatspflicht (2G - geimpft, genesen) durchgeführt werden. Das heisst, alle teilnehmenden Personen ab 16 Jahren müssen zum Zeitpunkt der Veranstaltung über ein gültiges Covid-Zertifikat aufgrund einer Impfung oder Genesung verfügen.
  • Darüber hinaus gilt bei öffentlichen Veranstaltungen mit Zertifikatspflicht (2G) eine generelle Maskenpflicht.

Diese Bestimmungen gelten für Projekte der sozialen Integration, Elternbildung und Frühe Förderung (Treffpunkte, Konversationsformate, Ateliers, Elki-Treffs, Leseanimationen für Kinder, Informationsveranstaltungen, Freiwilligenangebote inkl. Sprachförderangebote/Sprachtrainings etc.) gleichermassen.

Für Sprachkurse und Grundkompetenzförderangebote (Weiterbildung) gilt folgende Ausnahmeregelung:

  • Gemäss Art. 19a der Covid-19-Verordnung besonderer Lage ist der Zugang zu Angeboten im Bereich des Grundkompetenzenerwerbs gemäss Artikel 13 WeBiG und zu Angeboten zur Erfüllung von Integrationskriterien nach Artikel 58a des Ausländer- und Integrationsgesetzes auf geimpfte, genesene und getestete Personen (3G) zu beschränken.

Das heisst, für Personen, welche nicht an Online-Bildungsveranstaltungen teilnehmen können, kann grundsätzlich der Zutritt mit einer 3G-Zertifikatspflicht gewährt werden. Auch hier sind in jedem Fall die Maskenpflicht sowie die weiteren Hygienemassnahmen einzuhalten.

Die verschärften Massnahmen sind vorläufig bis zum 24. Januar 2022 befristet.

Auf die Einhaltung der weiteren Hygienemassnahmen (Abstand halten, Hände waschen, regelmässig lüften) ist weiterhin zu achten.

Weitere Informationen finden Sie auf der Website des Bundesamtes für Gesundheit BAG (öffnet in einem neuen Fenster).

Öffnungszeiten am Schalter Rohrerstrasse 7

Unser Schalter an der Rohrerstrasse 7 (Zeughaus) ist von Dienstag bis Freitag, jeweils am Vormittag von 10.00 Uhr bis 12.00 Uhr, geöffnet. Wir sind für Sie auch per Email und Telefon (+41 (0)62 835 18 60) erreichbar.

Die Rückkehrberatung erreichen Sie per Telefon oder Email:
Tel.: +41 (0)62 835 18 52 oder +41 (0)62 835 18 57
Mail: rueckkehrberatungsstelle@ag.ch

Der Hauptschalter des Amts für Migration und Integration an der Bahnhofsstrasse 88 in Aarau ist von Montag bis Freitag von 8.00 Uhr bis 12.00 Uhr und von 14.00 Uhr bis 17.00 Uhr geöffnet.

Mehrsprachige Informationen zu Tests, Impfung und Covid-Zertifikat

Erklärvideo: Was ist das Covid-Zertifikat?

Hier finden Sie Erklärvideos zum Covid-Zertifikat in in 9 Sprachen:

Erklärvideo: Was ist das Covid-Zertifikat, und wie funktioniert es? (öffnet in einem neuen Fenster)

Info-Flyer: So funktioniert das Covid-Zertifikat

Hier finden Sie den Info-Flyer zur Funktionsweise des Covid-Zertifikats in 9 Sprachen:

Info-Flyer: So funktioniert das Covid-Zertifikat (öffnet in einem neuen Fenster)

Weitere mehrsprachige Informationen

Informationen des BAG

Schutz gegen Corona: Infomaterial des SRK

Das Schweizerische Rote Kreuz stellt über die Website Migesplus.ch mehrsprachige Informationsmaterialien zum Schutz der Gesundheit und zur Verhinderung des Coronavirus zur Verfügung:

Fachstelle Integration Baden

Die Fachstelle Integration Region Baden sowie die Anlaufstelle Integration Aargau haben eine breite Palette an mehrsprachigen Informationen zusammengestellt zu den Themen Hygienemassnahmen und Prävention, Wirtschaft und Arbeit sowie Zahlungsverzug und Prämienverbilligung:

Informationen zur psychischen Gesundheit

Das Departement Gesundheit und Soziales (Gesundheitsförderung und Prävention und Fachstelle Alter und Familie) stellen eine Auswahl an fremdsprachigen Informationen zum Thema psychische Gesundheit zur Verfügung:

ag.ch/solidaritaet

Männer unter Druck

Die drei Dachorganisationen der Fachleute für Jungen-, Männer- und Väterarbeit in Deutschland Österreich und der Schweiz stellen ein mehrsprachiges Merkblatt für Männer unter Druck zur Verfügung:

Survival-Kit für Männer unter Druck (öffnet in einem neuen Fenster)

Einreisebestimmungen aus Risikoländern

Aufgrund der Covid-19-Pandemie bestehen für die Einreise in die Schweiz besondere Bestimmungen. Abhängig von der Art Ihrer Reise kann es sein, dass Sie ein Einreiseformular ausfüllen, einen negativen Test vorweisen und/oder in Quarantäne gehen müssen.

Quarantänepflicht / Liste der Länder

Weitere Informationen zur Quarantänepflicht für Reisende sowie die aktuelle Liste der betroffenen Regionen finden Sie beim Bundesamt für Gesundheit:

BAG-Reiseinformationen Deutsch (öffnet in einem neuen Fenster)

BAG-Reiseinformationen mehrsprachig (öffnet in einem neuen Fenster)

Formular ausfüllen nach Einreise aus Risikoland

Nach der Einreise aus einem Land oder Gebiet mit erhöhtem Infektionsrisiko, müssen Sie sich in Quarantäne begeben.

Bitte melden Sie Ihre Einreise innerhalb von 48 Stunden dem Kantonsärztlichen Dienst.

Hier finden Sie das Formular, das Sie ausfüllen müssen.

Formular-Einreise

Information für Reisende

Bei der Ein- und Ausreise gibt es verschiedene Vorschriften zu beachten.

Informationen für Reisende

Kantonale Informationen

Kantonale Corona-Informationen

Für weitere Informationen des Kantons verweisen wir auf die zurzeit verfügbaren Informationsunterlagen auf:
www.ag.ch/coronavirus

Verhalten in Asylunterkünften (in 10 Sprachen)

Ein in zehn verschiedenen Sprachen verfügbares Merkblatt für Bewohnerinnen und Bewohner von Asylunterkünften finden Sie hier:
Infoplattform

Sozialdienste

Informationen für kommunale und regionale Sozialdienste sowie mit Sozialhilfeaufgaben beauftragte Dritte:

Vorlagenmaterial von Benevol Aargau

Benevol Aargau stellt freiwillig Engagierten sowie Freiwiligenorganisationen Informationen sowie Vorlagen (Schutzkonzept, etc.) zum Thema Corona bereit
Benevol Aargau (öffnet in einem neuen Fenster)

RAV-Öffnungszeiten

Die Regionalen Arbeitsvermittlungszentren (RAV) führen infolge der Covid-19-Pandemie Anmeldungen und Beratungsgespräche bis auf Weiteres telefonisch durch. Für externen Besuch bleiben die RAV geschlossen.