Navigation

Sprunglinks

Der Polizeiberuf

Möchten Sie sich beruflich und persönlich weiterentwickeln? Der Polizeiberuf stellt eine Herausforderung dar, bei der Sie ein neues, attraktives und vielseitiges Tätigkeitsgebiet kennenlernen.

Um dieses Video anzusehen, benötigen Sie die neueste Version des Flash-Player und aktiviertes JavaScript in Ihrem Browser.

Der Polizeiberuf

Der Polizeialltag

Tagtäglich haben Sie es mit Menschen zu tun. Menschen aller Altersgruppen, Menschen unterschiedlicher kultureller und sprachlicher Herkunft. Um sich in diesem Umfeld behaupten zu können, benötigen Sie einen starken Charakter, Mut, einen wachen Geist, Entschlossenheit und Menschenkenntnis. Dazu gehören aber auch Teamfähigkeit, Flexibilität, Ausgeglichenheit und ein guter Sinn für Humor.

Die Arbeit mit Menschen schenkt Ihnen Zufriedenheit und erweitert Ihren Horizont. Darüber hinaus lernen Sie die Vernetzungen unseres Systems von Politik, Wirtschaft und Umwelt kennen. Sie treffen immer wieder neue Kolleginnen und Kollegen aus der Schweiz und aus dem Ausland. Teamwork ist bei der Polizei grenzüberschreitend. So lernen Sie sich und andere immer wieder neu kennen und schätzen – ein dynamischer Prozess der persönlichen und beruflichen Weiterentwicklung.

Der Polizeiberuf ist einem steten Wandel unterworfen. Abwechslungsreich und anspruchsvoll reflektiert er die vielen Facetten unseres modernen Lebens. Die Polizistin oder der Polizist von heute ist in einem Dienstleistungsunternehmen tätig. Gefragt sind Sachkompetenz sowie Einfühlungs- und Durchsetzungsvermögen. Und wer will, hat auch die Chance, weiterzukommen.

Anforderungen

Grundvoraussetzungen

Sind Sie überzeugt, dass Sie alles mitbringen, um Polizist oder Polizistin zu werden? Der Beruf stellt hohe Anforderungen an den ganzen Menschen. Gefragt sind positive, gefestigte Persönlichkeiten mit Verantwortungsbewusstsein. Daneben wünschen wir uns Eigeninitiative, korrektes Auftreten, gute Ausdrucksweise in Wort und Schrift, geistige Beweglichkeit, logisches Denken sowie psychische und physische Belastbarkeit. Folgende Kriterien sollten Sie zudem erfüllen:

  • Schweizer Bürgerin oder Bürger im Alter zwischen 20 und ca. 35 Jahren*
  • Schulniveau Sekundarschule, Bezirksschule, Kantonsschule oder Gymnasium
  • Abgeschlossene Berufslehre von mindestens 3 Jahren mit eidgenössischem Fähigkeitszeugnis, Matura oder gleichwertige bzw. höhere Ausbildung
  • Männer müssen in der Regel militärdiensttauglich sein
  • Einwandfreier Leumund
  • Gute Gesundheit
  • Mindestgrösse für Männer 170 cm, für Frauen 160 cm
  • Keine Tätowierungen an Kopf, Hals, Nacken und unterhalb des Ellbogens.**
  • Führerausweis Kat. B (und Erfahrung mit Handschaltung)

* Nach telefonischer Rücksprache können in Ausnahmefällen auch ältere Personen berücksichtigt werden.

** Kleine, unauffällige Tattoos können unter Umständen toleriert werden. Bitte melden Sie sich beim Dienst Ausbildung/PE.

Die Ausbildung

Ausbildungszeit

Die Grundausbildung für den Polizeiberuf beinhaltet ein Schul- und ein Praxisjahr. Die Ausbildung verlangt vollen Einsatz seitens der Aspirantinnen und Aspiranten. Das Ziel ist es, eine umfangreiche und solide theoretische und praktische Fachausbildung zu vermitteln, in der auch die Förderung des Teamgeistes eine grosse Rolle spielt.

Ausbildungsinfos

Der Unterricht orientiert sich konsequent an der Praxis. Er wird von erfahrenen Polizeiprofis, anerkannten Fachleuten und externen Lehrern erteilt.

Zusammen mit den Aspirantinnen und Aspiranten aus 11 Kantonen werden Sie während 10 Monaten – in unserem Auftrag und bei vollem Lohn – zentral an der Interkantonalen Polizeischule in Hitzkirch (IPH) ausgebildet. Mit dem Absolvieren der Prüfung der Einsatzfähigkeit (PEF) wird die erste Ausbildungsphase an der IPH abgeschlossen.

Die zweite Ausbildungsphase wird im eigenen Korps durchlaufen. Dieser Abschnitt beinhaltet vor allem praktisches Arbeiten und wird mit Ausbildungsmodulen ergänzt. Zudem werden Sie optimal auf die Eidgenössische Berufsprüfung (EBP) vorbereitet. Abgeschlossen wird die zweijährige Polizeischule mit der traditionellen, feierlichen Vereidigung zur Polizistin und zum Polizisten.

Nach Oben