Navigation

Sprunglinks

Mo-Mo: Anregungen für Ihre psychische Gesundheit

Jeden ersten Montag im Monat thematisieren wir in der Mo-Mo-Stunde ein für die psychische Gesundheit relevantes Thema. Hier finden Sie das Programm sowie die Anmeldung für die Mo-Mo-Angebote.

Reservieren Sie sich jeden ersten Montag im Monat für die Mo-Mo-Stunde:
Von 20 bis 21 Uhr beleuchten wir jeweils ein Thema, das für die psychische Gesundheit relevant ist.

Fachpersonen aus verschiedenen Gebieten berichten aus ihrem Wirkungskreis, kommen mit Ihnen ins Gespräch und nehmen sich Zeit für Ihre Fragen. Sie können dabei Neues lernen und Anregungen gewinnen, wie Sie Ihrer psychischen Gesundheit Sorge tragen.

Für alle Altersgruppen ist etwas Passendes dabei: Spannendes zu den Themen Erziehung, Alter, Achtsamkeit – sowie geistiger und seelischer Fitness. Mit etwas Glück gewinnen Sie bei Ihrer Teilnahme einen Mo-Mo-Zwerg vom Gärtnerhaus.

Die Mo-Mo-Stunden finden online statt und sind kostenlos. Die monatlichen Angebote wurden durch das Schwerpunktprogramm "Psychische Gesundheit Kanton Aargau" ermöglicht und von der Kerngruppe des gleichnamigen Netzwerkes ins Leben gerufen.

© Stiftung Gärtnerhaus

Programm 2022

DatumWerThema der Veranstaltung
07.02.2022Ursula Morel, Selbsthilfe Aargau zusammen mit Selbsthilfegruppenerfahrenen
Selbsthilfe Aargau (öffnet in einem neuen Fenster)
Reden hilft! Das wohltuende Gefühl nicht mehr allein zu sein
07.03.2022Linda Abegg, SuchtpräventionRisikokompetenz
04.04.2022Balthasar Eugster, Bildungstheoretiker und -praktikerBildung als ein Ereignis, das Gesundheit zu stärken vermag
  • In unvorhergesehenen und nur begrenzt planbaren Situationen ereignen sich die wahren Bildungsmomente, die Kraft für neue Lebensentwicklungen geben. Wie können wir für solche Überraschungen ein Gespür entwickeln und uns dafür empfänglich machen? Wie können wir beim Lernen mehr erreichen als nur mehr zu lernen? Wie tut lernen wirklich gut?

Aus dem Roman von Michael Ende (1973): Momo

„Momo ist zwar arm, besitzt jedoch eine besondere Gabe: Sie kann sehr gut zuhören. Das kann sie so gut, dass sich plötzlich die Zunge derjenigen löst, denen sie zuhört, und diese ganz plötzlich wieder grosse Ideen bekommen und die Freude in ihnen aufblüht, und sie dann alles, was sie in sich versteckten, mit geflügelten Worten erzählen. Dies führt dazu, dass Momo zu einer unverzichtbaren Seelsorgerin für alle wird. Da sie jedoch durch ihr besonders gutes Zuhören auch die Phantasie der Menschen anregt, können die Kinder viel besser spielen als je zuvor.“