Navigation

Sprunglinks

Begegnungsorte für Familien

Der Kanton unterstützt Gemeinden mithilfe der Veranstaltung beim Aufbau und der Weiterentwicklung von Begegnungsorten für Familien.

Treffpunkt Begegnungsorte für Familien: erste Schritte für Gemeinden am 28. April 2021

Niederschwellige Begegnungsorte für Familien unterstützen das Ziel, allen Kindern einen Zugang zu Angeboten für ihre Entwicklung und Bildung zu ermöglichen, unabhängig von deren Familiensituation oder vom Wohnort.

Mittels Stärkung von Begegnungsorten für Familien können Kinder und Familien unterstützt sowie gleichzeitig die Standortattraktivität für Gemeinden erhöht werden. Begegnungsorte für Familien sind Orte, die Begegnungen von Kindern und Eltern ermöglichen, zum Beispiel offene Küchen oder Spielplätze.

In den Jahren 2020 bis 2022 unterstützt der Kanton die Gemeinden finanziell bei Aufbau und Weiterentwicklung von Begegnungsorten für Familien mit Begleitung oder Anleitung (z.B. Quartierzentren, aufsuchende soziokulturelle Animation etc.).

Die Veranstaltung hat zum Ziel, Gemeinden konkrete Unterstützung aus der Praxis und Austauschmöglichkeiten untereinander anzubieten. Sie findet am Mittwoch, 28. April 2021, 18.30 Uhr statt.

Zielpublikum sind Fachverantwortliche und Exekutivmitglieder von Gemeinden. Die Veranstaltung ist kostenlos.

Programm

ZeitBeschrieb
18.30 UhrBegrüssung
18.35 UhrWas sind Begegnungsorte für Familien? Wie sieht die Lage im Kanton Aargau aus?
19.00 UhrWorkshop inkl. Pause
20.45 UhrAustausch im Plenum
21.15 UhrAbschluss

Workshop-Auswahl

  1. Erste Schritte zu einem Familienzentrum oder Weiterentwicklung dessen

    Nach einem kurzen Einblick in die Förderung von Familienzentren im Kanton St. Gallen widmen wir uns vertieft dem Aufbau von Familienzentren und den damit verbundenen Vorarbeiten und Abklärungen. Anhand von Beispielen von Familienzentren im Kanton St.Gallen werden Ihnen unterschiedliche Möglichkeiten der Umsetzung veranschaulicht.
    Mit Milena Gehrig, Fachspezialistin Familienfragen, Kanton St. Gallen.

  2. Wie schaffen wir niederschwellige Begegnungsorte für Familien in unserer Gemeinde?

    Was zeichnet Begegnungsorte für Familien aus? Dieser Workshop vermittelt Ihnen Grundlagenwissen, um bereits vorhandene niederschwellige Begegnungsorte in Ihrer Gemeinde zu eruieren. Am Beispiel der neu gestalteten Aussenanlage einer Alterssiedlung erfahren Sie auch, wie Begegnungsorte unter Einbezug der Bevölkerung lustvoll realisiert werden können.
    Mit Caroline Rey, Soziokulturelle Animatorin FH.

  3. Wie schaffen wir Freiräume mit Kindern im öffentlichen Raum?

    Anhand aktueller Beispiele des Kinderbüro Basel erfahren Sie, wie Sie durch partizipativen Einbezug von Kindern Begegnungsorte für Familien im öffentlichen Raum schaffen und Prozesse aufgleisen. Es besteht die Möglichkeit, eigene geplante oder laufende Projekte aus Ihrer Gemeinde oder Fragen mit dem Fokus Partizipation unter die Lupe zu nehmen und weiterzuentwickeln. Dazu können Sie Projekte oder Fragen vorab mit einem kurzen Beschrieb an einreichen.
    Mit Katja Reichen, Projektleiterin Kinderbüro Basel.

Anmeldung

Anmeldung via bis spätestens 18. April 2021. Geben Sie bei der Anmeldung bereits Ihren Wunsch-Workshop an (1, 2 oder 3).
Die Platzzahl ist beschränkt, es gilt der Eingang der Anmeldung.