Navigation

Sprunglinks

Alterspolitik am Mittag

Nach dem Motto: "Nicht jede Gemeinde muss das Rad neu erfinden" bietet die Fachstelle Alter und Familie die Online-Austauschtreffen "Alterspolitik am Mittag" an. Die Austauschrunden richten sich an Gemeinderätinnen und Gemeinderäte, zuständige Personen in Verwaltungen oder Organisationen, Fachpersonen und Interessierte.

Jede Sitzung beginnt mit einem kurzen fachlichen Input, das Thema wird danach in kleinen Gesprächsgruppen weiter vertieft und zum Schluss der Sitzung im Plenum zusammengetragen.

Montag, 11. Januar 2021, 12 Uhr bis 13 Uhr: Einsamkeit im Alter

Durch die Corona-Pandemie wurde das Thema der Einsamkeit an die Oberfläche getragen. Was wissen wir zu den Effekten der Einsamkeit bei älteren Menschen? Welche Projekte existieren zur Bekämpfung von Einsamkeit und welche funktionieren auch unter den aktuellen Schutzmassnahmen?

Kurzbericht (PDF, 4 Seiten, 399 KB)

Mittwoch, 17. März 2021, 12 Uhr bis 13 Uhr: Digitalisierung und Alterspolitik

Digitalisierung ist ein Trendwort, besonders in Corona-Zeiten. Aber wie steht es eigentlich mit dem digitalen Leben der Seniorinnen und Senioren? Und was bedeutet dies für die zukünftige Alterspolitik in unseren Gemeinden? Vom elektronischen Patientendossier bis zu Online-Besuchsdiensten gibt es viele spannende Themen zu diskutieren.

Powerpoint mit Resultaten (PDF, 18 Seiten, 1.7 MB)

Donnerstag, 6. Mai 2021, 12 Uhr bis 13 Uhr: Aargauer Bevölkerungsprognose 2020

Ende 2020 hat Statistik Aargau die Aargauer Bevölkerungsprojektionen 2020–2050 publiziert. Untertitel: " Fast 243'000 Personen im Rentenalter im Kanton Aargau bis 2050". Was bedeutet diese Bevölkerungsprojektion für Ihre Gemeinde? Und wie könnten sich diese Projektionen auf die Alterspolitik auswirken?

Powerpoint mit Resultaten (PDF, 12 Seiten, 1.3 MB)

Montag, 14. Juni 2021, 12 Uhr bis 13 Uhr: Partizipation der älteren Bevölkerung

Noch nie lebten so viele Personen über 65 in unserem Kanton, noch nie besass die Generation 65+ so viel Wissen, Kompetenzen und Energie um sich in unseren Gemeinden zu engagieren. Wie nutzen Sie die Kompetenzen der älteren Bevölkerung in Ihrer Gemeinde? Wie fliesst das vorhandene Wissen in Ihre Alterspolitik ein?

Flyer mit Sitzungslinks (PDF, 1 Seite, 133 KB)