Hauptmenü

Gemeinsam für pflegende und betreuende Angehörige

Die Interessengemeinschaft für pflegende und betreuende Angehörige vereint die grössten Unterstützungsorganisationen im Kanton. Die gemeinsamen Aktivitäten verbessern die Vernetzung und Koordination der Angebote.

Mitglieder der Interessensgemeinschaft für pflegende und betreuende Angehörige
OrganisationKontakt
Entlastungsdienst Aargau-SolothurnTel. 058 680 21 50
ag-so@entlastungsdienst.ch
Fachstelle für Angehörige psychisch kranker Menschen der Psychiatrischen Dienste Aargau AG (PDAG)Tel. 056 462 24 61
angehoerige@pdag.ch
Pro Infirmis Aargau-SolothurnTel. 058 775 10 50
ag.so@proinfirmis.ch
Pro Senectute AargauTel. 062 837 50 70
info@ag.prosenectute.ch
Schweizerisches Rotes Kreuz Kanton AargauTel. 062 544 03 03
https://www.srk-aargau.ch/entlastung
Spitex Verband AargauTel. 0842 80 40 20
info@spitexag.ch

Gemeinsame Kommunikation auf www.ag.ch/ichhelfe

imagemap-area-0 Hier Klicken um Instrument zu öffnen

Die Interessensgemeinschaft publiziert auf www.ag.ch/ichhelfe Informationen zu Entlastungsmöglichkeiten für pflegende und betreuende Angehörige im Kanton Aargau.

Danke den pflegenden und betreuenden Angehörigen

Am 30. Oktober, internationaler Tag der betreuenden Angehörige, bedankt sich die IG für pflegende und betreuende Angehörige bei allen Angehörigen des Kantons für ihr Engagement.

Um dieses Video anzusehen, benötigen Sie die neueste Version des Adobe Flash Players und aktiviertes JavaScript in Ihrem Browser.

Wer sind die pflegenden und betreuenden Angehörigen ?

Schätzungsweise 592'000 Personen betreuen in der Schweiz ihnen nahestehende Menschen (vgl. Ulrich et al., 2019, S. 18). In der Folge ist die Bedeutung von pflegenden Angehörigen als wichtiges Standbein des schweizerischen Gesundheitswesens immens. Betreuende und pflegende Angehörige sind "Personen aller Altersgruppen, die einen Menschen unterstützen, dem sie sich verbunden oder verpflichtet fühlen. Sie leisten Unterstützung in der Bewältigung und Gestaltung des Alltags für eine Person, die dies aus gesundheitlichen Gründen nicht alleine kann. Gründe für die Unterstützungsbedürftigkeit schliessen physische und psychische Erkrankungen, Behinderungen oder Gebrechlichkeit ein" (vgl. Gesundheitsförderung Schweiz, 2019, S. 6).

Otto, Ulrich; Leu, Agnes; Bischofberger, Iren; Gerlich, Regina; Riguzzi, Marco; Jans, Cloé; Golder, Lukas (2019). Bedürfnisse und Bedarf von betreuenden Angehörigen nach Unterstützung und Entlastung – eine Bevölkerungsbefragung. Schlussbericht des Forschungsprojekts G01a des FörderprogrammsEntlastungsangebote für betreuende Angehörige 2017-2020. Im Auftrag des Bundesamts für Gesundheit (BAG), Bern. (PDF, 4,3 MB)

Gesundheitsförderung Schweiz (2019). Förderung der psychischen Gesundheit von betreuenden Angehörigen älterer Menschen. Eine Orientierungshilfe für die Gesundheitsförderung im Alter. Gesundheitsförderung Schweiz: Bern. (PDF, 3,7 MB)