Navigation

Sprunglinks

Quellensteuer auf Kapitalleistungen bei Wohnsitz Ausland zurückfordern

Mit der Revision Quellensteuer auf 1. Januar 2021 treten verschiedene Änderungen im Bereich Quellensteuer in Kraft. Dabei können quellensteuerpflichtige Personen mit Wohnsitz im Ausland auf Kapitalleistungen (Kapitalauszahlungen) innerhalb von drei Jahren nach Ablauf des Kalenderjahres, in dem der Steuerabzug erfolgte, eine Rückerstattung geltend machen.

Reichen Sie als quellenbesteuerte Person den Antrag zur Rückforderung der Quellensteuer auf Kapitalauszahlungen ein.

Voraussetzungen

Sie sind quellensteuerpflichtig, und der Steuerabzug ist bereits erfolgt.

Ablauf

  1. Sie reichen das vollständig ausgefüllte Antragsformular mit den notwendigen Beilagen bei uns ein.
  2. Wir stellen Ihnen eine Eingangsbestätigung zu. Somit haben Sie Gewissheit, dass wir Ihren Antrag erhalten haben. Der Antrag wird erst zu einem späteren Zeitpunkt auf Vollständigkeit und Inhalt geprüft.
  3. Wir prüfen den Antrag, nehmen nötigenfalls weitere Abklärungen vor und entscheiden darüber.
  4. Sie erhalten eine Abrechnung von uns. Ein allfälliges Guthaben wird ausbezahlt.

Benötigte Unterlagen

Die benötigten Unterlagen sind im entsprechenden Antragsformular bezeichnet. Bitte beachten Sie, dass Sie die Unterlagen vollständig einreichen. Sie helfen dadurch mit, dass Ihr Antrag effizient bearbeitet werden kann. Unterlagen in einer Fremdsprache müssen zusammen mit einer deutschen Übersetzung eingereicht werden.

Fristen & Termine

Die Anträge müssen innerhalb von drei Jahren nach Ablauf des Kalenderjahres, in dem der Steuerabzug erfolgte, eingereicht werden. Ein Antrag kann für ein betreffendes Jahr nur einmal eingereicht werden; danach erwächst die Abrechnung in Rechtskraft und ist definitiv.

Kosten

Der Antrag auf Rückerstattung der Quellensteuer für Kapitalleistungen bei Wohnsitz im Ausland ist kostenlos.

Formulare & Online-Dienstleistungen

Rechtliche Grundlagen