Hauptmenü

Staatswaldbetrieb Aare–Rhein

Der Staatswaldbetrieb bewirtschaftet mit einer kleinen Forstwart-Equipe die Staatswälder im Kirchspiel Leuggern (Gemeinden Leuggern, Böttstein, Full-Reuenthal und Leibstadt) sowie das Eichenwaldreservat Hard im Staatswald in Kaisten. Daneben betreut der Betriebsleiter 584 Hektaren Privatwald respektive rund 560 Privatwaldeigentümer.

Dienstleistungsangebot des Forstbetriebs

  • Verkauf von Brennholz ab Lager (trockenes Holz ofenfertig, gesägt, gespalten)
  • Verkauf von Stamm-, Energie- und Industrieholz
  • Diverse Dienstleistungen wie Gartenholzerei und Bachunterhalt
  • Waldexkursionen für die Bevölkerung und Schulen
  • Verkauf von Weihnachtsbäumen und Deckästen aus Eigenproduktion

Aufgaben des Forstbetriebs

  • Pflege des Waldes im Forstrevier (1'294 Hektaren)
  • Beratung von Privatwaldbesitzern (584 Hektaren Privatwald)
  • Holznutzungen mit einem Jahreshiebsatz von 7'275 Kubikmeter
  • Steigerung der ökologischen Vielfalt durch naturnahe Waldbewirtschaftung
  • Betriebsleitung der Waldkorporationen Gippingen und Etzwil sowie bei den Orstbürgergemeinden Leibstadt und Mandach

Naturvorrangflächen

Im Naturwaldreservat Gippinger Grien fühlt sich der Biber wohl – diese Weide ist Zeuge. (© Kanton Aargau)

Mitarbeitende

Der Knickschlepper kommt vor allem in Beständen mit dicken Bäumen zum Einsatz. (© Kanton Aargau)
  • Haas Peter, Förster, Betriebsleiter
  • Sibold Marcel, Forstwart
  • Leonard Würtenberger, Forstwart in Ausbildung