Navigation

Sprunglinks

Trockenwiesen und -weiden (TWW)

© Agrofutura AG Bild vergrössern
© Agrofutura AG

Trockenwiesen und -weiden (TWW) sind Lebensraum einer Vielzahl von gefährdeten Tier- und Pflanzenarten und so eigentliche Hotspots für die Biodiversität. Sie sind durch jahrhundertelange extensive Nutzung entstanden.

Seit 1900 sind rund 95 Prozent der artenreichen Wiesen und Weiden in der Schweiz verschwunden. Um dem anhaltenden Rückgang dieses wertvollen Lebensraums entgegenzuwirken, hat der Bundesrat die Trockenwiesen und -weiden von nationaler Bedeutung (TWW) in ein Inventar nach Artikel 18a des Bundesgesetzes über den Natur- und Heimatschutz (NHG) aufgenommen.

Der Kanton Aargau sichert diese wertvollen Lebensräume als Schutzzonen im Kulturlandplan und/oder über Bewirtschaftungsverträge Programm Labiola

Das Inventar zählt schweizweit rund 3'000 Objekte, die gesamthaft einem Anteil von 0,5 Prozent der Landesfläche entsprechen. Im Kanton Aargau liegen 167 Objekte (Stand 2007).

Inventar Trockenwiesen und -weiden BAFU (öffnet in einem neuen Fenster)