Navigation

Sprunglinks

Zukunft bauen – Geschichte weiterbauen

Bauvorhaben im bereits gebauten Umfeld sind eine Herausforderung für alle Beteiligten, besonders in historischen Ortsbildern oder bei schutzwürdigen Bauten. Ob Umbau, Neubau oder Umnutzung, gute und auch mal unkonventionelle Ideen sind gefragt. Die Publikation zur Baukultur im Aargau "Zukunft bauen – Geschichte weiterbauen" zeigt die Resultate solcher Ideen und die Menschen, die hinter diesen Häusern stehen.

Übersicht

Ein Klick auf das Bild in der Karte führt direkt zur ausführlichen Dokumentation der Gebäude. Dort kommen auch die Menschen hinter den portraitierten Häusern zu Wort: Sie erzählen von Herausforderungen und Schwierigkeiten bei der Projektierung und Umsetzung ihres Bauvorhabens, aber ebenso von Anerkennung aus dem Dorf und vom Stolz auf das Erreichte.

Baukultur im Aargau

Wichtige Faktoren der hohen Lebensqualität und der Attraktivität des Kantons Aargau sind die herausragende Landschaft und die lebendigen historischen Ortsbilder. Sie stiften Identität und vermitteln das Gefühl von Heimat. Sie sind wichtige Begegnungsräume für das Zusammenleben in den Gemeinden und Mittelpunkt des öffentlichen Lebens.

Mit dem Bevölkerungswachstum und der Zielvorgabe einer hochwertigen Siedlungsentwicklung nach innen wächst jedoch auch der Druck auf die historischen Ortskerne. Ein guter Umgang mit unserem baukulturellen Erbe wird da umso bedeutender.

Deshalb soll die Beispielsammlung Bauwillige, Architekten und Behörden zu kreativen, hochwertigen und zeitgemässen Lösungen anregen. Die zwölf vielfältigen Beispiele aus dem ganzen Kanton zeigen, dass die gute Einordnung von Umbauten, Ergänzungs- oder Neubauten in das Ortsbild ebenso wichtig ist wie der Erhalt der schutzwürdigen Gebäude.

Förderung der Baukultur auch auf Bundesebene

Die Abteilung Raumentwicklung verfolgt mit der Beispielsammlung auch die aktuell vom Bund in den Fokus gerückte Förderung der Baukultur. Deren Ziel ist die bewusste bauliche Entwicklung und die Verbindung von Alt und Neu. Dies fördert das Wohlbefinden, stärkt die Identität und schafft gemeinsame Werte. Bund und Kanton bezwecken mit der Förderung der Baukultur eine zeitgemässe, verbesserte Gestaltung des Lebensraums und eine hohe Lebensqualität für die Gesellschaft.

Weitere Informationen zur bundesweiten Förderung der Baukultur sind auf der Website des Bundesamts für Kultur verfügbar:
EDI > Bundesamt für Kultur > Baukultur (öffnet in einem neuen Fenster).

Zur Aargauer Beispielsammlung

Bei Problemen mit der Kartendarstellung sind die Dokumentation der vielfältigen Aargauer Gebäude auch über die unten stehende Liste erreichbar:

Aarau Altstadthaus
Boswil Siedlung Im Obstgarten
Aarau Villa Blumenhalde
Oberlunkhofen Gasthaus zum Bauernhof
Windisch Kunz-Areal
Brugg Laur-Park
Würenlos Mühlescheune
Hägglingen Dubachhaus
Würenlingen Sternen-Trotte
Klingnau Altstadthaus
Linn Ehemaliges Restaurant zur Linde
Schöftland Gasthaus zum Ochsen

Impressum

Alle Bilder mit Ausnahme der unten genannten:
Michel Jaussi, Linn
www.jaussi.com (öffnet in einem neuen Fenster)

Abend- und Innenaufnahmen der Mühlescheune in Würenlos:
Beat Bühler, Zürich
www.beatbuehler.ch (öffnet in einem neuen Fenster)

Nach Oben