Hauptmenü

1418coach

Der Kanton Aargau lanciert 2019 "1418coach" zur Förderung des Leiternachwuchses. Mit dem neuen Projekt haben nun auch 14- bis 18-Jährige die Möglichkeit, sich zu Hilfsleiterinnen und -leitern ausbilden zu lassen. Mit einer offiziellen 1418coach-Anerkennung werden Einsätze in Trainings, Wettkämpfen oder Trainingslagern mit Beiträgen aus dem Swisslos-Sportfonds Aargau entschädigt. Das Pilotprojekt ist vorerst bis Ende 2023 bewilligt.

Die bestehende J+S-Ausbildung kann ab 18 Jahren besucht werden. Viele Vereine sehen sich im Alltag mit einem Mangel an Leiterinnen und Leitern konfrontiert. Speziell in Vereinen mit einem hohen Anteil an Kindern und Jugendlichen werden deshalb immer öfter auch Jugendliche unter 18 Jahren als Hilfsleiterinnen und -leiter eingesetzt, um den Betreuungsbedarf sicherzustellen und die Jugendlichen stärker an den Verein zu binden. Aufgrund dessen und zur Sicherung des Leiterinnen- und Leiternachwuchses braucht es zusätzliche Ausbildungsangebote für unter 18-Jährige. Das Pilotprojekt richtet sich nach dem Vorbild des gleichnamigen Projekts des Kantons Zürich. 1418coach wird in Zusammenarbeit mit den kantonalen Sportverbänden durchgeführt.

  1. Ich möchte 1418coach werden

    14- bis 18-Jährige können sich zum 1418coach ausbilden lassen. Die Wochenenden werden in Zusammenarbeit mit kantonalen Sportverbänden durchgeführt.

Was ist 1418coach?

Um dieses Video anzusehen, benötigen Sie die neueste Version des Adobe Flash Players und aktiviertes JavaScript in Ihrem Browser.

Die drei Bausteine von 1418coach

Das Projekt 1418coach besteht aus drei Bausteinen:

Ausbildung

An einem Ausbildungswochenende werden den 14- bis 18-Jährigen sportartenspezifisch die Grundlagen des Leitens vermittelt. Die Leiterausbildung ist gezielt auf Jugendliche ausgerichtet. Nach Abschluss der Ausbildung erhalten die Teilnehmenden eine offizielle Anerkennung als 1418coach. Die Teilnahme an der Ausbildung ist kostenlos. Die Kosten werden vom Swisslos-Sportfonds Aargau getragen.

Gotti/Götti-System

Erfahrene J+S-Leitende begleiten und unterstützen die 14- bis 18-Jährigen im Training. Dabei wird der 1418coach zu einem aktiven Bestandteil des Leiterteams. Ihm werden angepasste Verantwortungsbereiche übertragen und diese mit zunehmender Erfahrung ausgebaut.

Merkblatt für Gotti/Göttis (PDF, 1 Seite, 152 KB)

Unterstützungsbeiträge

Die Sektion Sport vom Kanton Aargau unterstützt Leitereinsätze von 1418coaches in einem von J+S anerkannten Angebot mit Beiträgen aus dem Swisslos-Sportfonds Aargau. Einsätze eines 1418coach werden mit 7 Franken pro Training (maximal 90 Minuten) und 5 Franken pro Wettkampf oder Trainingslagerhalbtag unterstützt. Die Sektion Sport empfiehlt den Vereinen, im Sinne der Wertschätzung für das Engagement der Jugendlichen, die 1418coach-Beiträge den 1418coaches zukommen zu lassen.

Projektziele

  • Förderung des Einsatzes von jugendlichen Hilfsleiterinnen und -leitern im Kanton Aargau.
  • Hinführen von Jugendlichen zu frühzeitiger (Mit-)Verantwortung, damit diese sich zu künftigen Verantwortungsträgern der Vereine entwickeln.
  • Jugendliche durch die Ausbildung als Hilfsleiterinnen und -leiter motivieren, zukünftig (ab 18 Jahren) eine J+S-Grundausbildung zu absolvieren und langfristig als J+S-Leiterin oder -Leiter tätig zu sein.
  • Jugendlichen Erfolgserlebnisse und persönlichkeitsstärkende Erfahrungen ermöglichen.
  • Förderung und langfristige Sicherung des Leiterinnen- und Leiternachwuchses im Kanton Aargau.