Navigation

Sprunglinks

zurück

Fricktaler Museum

Kulturgeschichte - 4. bis 8. Klasse

Die Pest - eine Krankheit auf Leben und Tod

Pestdoktor in Rheinfelden Bild vergrössern
© Fricktaler Museum

Schwarz und fruchteinflössend ist die Pest. Die Krankheit betraf alle Menschen und ist eine Pandemie wie Covid-19. Noch heute findet der Schwarze Tod im Liedgut, in Kunst und Literatur, in Religion und Medizin seinen Nachhall. Die Schülerinnen und Schüler befassen sich mit den Fragen: Wo finden wir noch heute Hinweise auf die Pest? Mit welchen Hilfsmitteln versuchten sich die Menschen vor der Krankheit zu schützen? Welche Erfindungen hat die Pest ausgelöst? Welche Rolle spielte die Sebastiani-Bruderschaft, die in der Weihnachts- und Neujahrsnacht an den Rheinfelder Brunnen singt, und weshalb ist dies ein immaterielles Kulturgut? Die Führung oder der Workshop dreht sich um die Themen Gesundheit, Religion und Lebensumstände im Mittelalter und der frühen Neuzeit und schlägt den Bogen zum Heute.

OrtFricktaler Museum, Marktgasse 12, 4310 Rheinfelden
DatenMontag bis Freitag, nach Vereinbarung
Format/DauerFührung, 45 bis 60 Minuten oder Workshop, 1.5 Stunden
Buchung/KontaktKathrin Schöb und Ute W. Gottschall,
Websitewww.fricktaler-museum.ch (öffnet in einem neuen Fenster)
zurück