Hauptmenü

Alle Veranstalltungen

Lesekreis "Blutbuch" – hybrid

Über das Buch

Das Buchcover zeigt eine roteingefärbte Plastik auf blauem Hintergrund.
© Kanton Aargau

Die Erzählfigur in "Blutbuch" identifiziert sich weder als Mann noch als Frau. Aufgewachsen in einem schäbigen Schweizer Vorort, lebt sie mittlerweile in Zürich, ist den engen Strukturen der Herkunft entkommen und fühlt sich im nonbinären Körper und in der eigenen Sexualität wohl.

Doch dann erkrankt die Großmutter an Demenz, und das Ich beginnt, sich mit der Vergangenheit auseinanderzusetzen: Warum sind da nur bruchstückhafte Erinnerungen an die eigene Kindheit? Wieso vermag sich die Großmutter kaum von ihrer früh verstorbenen Schwester abzugrenzen? Und was geschah mit der Großtante, die als junge Frau verschwand? Die Erzählfigur stemmt sich gegen die Schweigekultur der Mütter und forscht nach der nicht tradierten weiblichen Blutslinie.

"Blutbuch" gedruckt ausleihen

Detailinformationen
Leitung:Freiwillige des kantonalen Freiwilligenprogrammes
Anmeldung:Per Webformular
Eintritt:Kostenlos
Ort:Aargauer Kantonsbibliothek

Über die Autor:in

Kim de l’Horizon (*1992 in Ostermundigen) ist eine genderfluide nichtbinäre schweizerische Person, die Lyrik, Prosa und Theaterstücke verfasst. Ihr Roman "Blutbuch" wurde eben mit dem Deutschen Buchpreis 2022 ausgezeichnet.

Nächste Termine

  • 26. Januar 2023

Lesekreis – hybrid

Die Kantonsbibliothek hat in Zusammenarbeit mit dem Freiwilligenprogramm einen Lesekreis gegründet. Der Lesekreis liest und bespricht Literatur von Schweizer Autorinnen und Autoren. Geleitet wird er von Freiwilligen der Kantonsbibliothek. Sie bringen wertvolles Hintergrundwissen ein und regen an zur Diskussion. Es muss nichts vorbereitet werden, einzig das Buch sollte, wenn möglich, im Vorfeld gelesen worden sein.

Im Rahmen unseres Fokusthemas "Identität: eine Spurensuche" untersucht der Lesekreis im Jahr 2022 den Text auch auf seine Identitätsfragen.

Wer gerne von Zuhause aus mitdiskutieren möchte, meldet dies bitte vorab per E-Mail an freiwillige.kantonsbibliothek@ag.ch.

  • Departement Bildung, Kultur und Sport