Hauptmenü

Zurück

Rettungsgrabung an der Mühlegasse in Kaiseraugst

Ab Frühling 2022 entsteht an der Mühlegasse in Kaiseraugst ein Mehrfamilienhaus. Das Bauprojekt löste im Herbst 2021 eine Rettunsgrabung aus.

Das Mehrfamilienhaus an der Mühlegasse 25 in Kaiseraugst besitzt dereinst eine Tiefgarage. Dadurch werden die archäologischen Hinterlassenschaften zerstört. Das Kaiseraugster Grabungsteam der Kantonsarchäologie führte deshalb von Anfang September bis Ende Dezember 2021 eine Rettungsgrabung durch.

Der geplante Neubau tangiert eine Fläche, die unmittelbar südwestlich des Kastells, im Bereich des sogenannten suburbium, liegt. Archäologische Sondierungen auf der betreffenden Parzelle haben im Jahr 2019 gezeigt, dass im gesamten Bauperimeter mit römischen Befunden zu rechnen ist.

Viereckiges Struktur aus Steinen aufgebaut.
Spätantiker Räucherofen. Gut sichtbar ist der Plattenboden im Inneren des Ofens sowie die Feuergrube im Osten. Durch den Kanal gelangte der Rauch in das Ofeninnere.
Keramikschaerbe in der Hand.
Randscherbe einer Schüssel, die in Augusta Raurica im späten 3. Jahrhundert nach Christus verbreitet war.

Das könnte Sie auch interessieren

Slider: MjIxODA2NC9jMWNkNjNmOS0xNTAyLTQ4NzUtOTVlNS03MzRhZGVkZGNmYzM Bild 11

Im Herzen des Kastells

Im Vorfeld eines Bauprojekts in Kaiseraugst führt die Kantonsarchäologie aktuell eine Rettungsgrabung durch.